30. Juli 2012, 17:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vor Unisex-Stichtag: Dialog verbilligt Risikolebentarif für Männer

Rund fünf Monate vor dem Stichtag zur Einführung von Unisex-Tarifen hat die Dialog angekündigt, ihre Risikolebensversicherung für Männer zu verbilligen. Das Übergangsangebot gilt vom 1. August bis zum 30. November 2012 und soll eine um 12,5 Prozent reduzierte Prämie aufweisen.

Unisex-Tarife: Dialog wirbt um Männer

Dialog-Sitz in Augsburg

Der Übergangstarif soll den gleichen Leistungsumfang aufweisen wie der Bestandstarif, steht allerdings nur Nichtrauchern zur Verfügung, teilt die Generali-Tochter aus Augsburg mit.

Sollte der ab 1. Dezember 2012 gültige Unisex-Tarif der Dialog noch günstiger als der Übergangstarif ausfallen, bietet der Versicherer nach eigenen Angaben eine Unisex-Wechselgarantie an, die bis zum 30. Juni 2013 gilt. In diesem Zeitraum erhalten die Kunden die Möglichkeit, ihren Versicherungsantrag ohne erneute Gesundheitsprüfung zum nächsten Monatsersten in den entsprechenden Unisex-Tarif umzuwandeln, heißt es.

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGh) sind Versicherer verpflichtet, ihren Kunden ab dem 21. Dezember 2012 nur noch geschlechtsneutral kalkulierte Versicherungspolicen anzubieten. Für die Risikolebensversicherung bedeutet dies, dass das Prämienniveau für die Männer sinkt, für Frauen wird es hingegen teurer. (lk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Zunächst einmal finde ich die Einführung der Unisextarife per Gesetz richtig und im Sinne der so hochgepriesenen Gleichberechtigung längst überfällig. Doch liegt darin wirklich das große Sparpotenzial. Im Artikel wird zwar gesagt, dass sich der Risikolebentarif, nicht nur bei der Dialog, für Männer verbilligt – was nicht gesagt wird, ist hingegen, dass sowohl die Beiträge der privaten Rentenversicherung, als auch der privaten Krankenversicherung und der Berufsunfähigkeit steigen..also wo ist da dieses angebliche so hohe Sparpotenzial?

    Mir gefällt jedoch das Zugeständis der Dialog sehr gut, ihre Kunden eine Unisexwechselgarantie anzubieten, es zeigt das die Versicherer doch manchmal an Ihre Verbraucher denken..

    Kommentar von Michael — 1. August 2012 @ 10:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Renten steigen um mehr als drei Prozent

Die Bezüge der rund 20 Millionen Rentner in Deutschland steigen zum 1. Juli spürbar. In Westdeutschland steigen die Renten um 3,18 Prozent, im Osten sogar um 3,91 Prozent. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Quadratmeterpreise steigen bis 2020 vierstellig

Beim Preiswachstum auf dem Immobilienmarkt ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Gerade in den größten deutschen Städten werden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen weiterhin stark steigen, prognostiziert auch das Online-Portal Immowelt.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Fondsfinanz: 5.200 Messebesucher und ein neuer Partner

Der Maklerpool Fondsfinanz konnte auf seiner diesjährigen Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM) im MOC München 5.200 Fachbesucher begrüßen. Besonders gefragt waren nach Angaben des Unternehmens die IDD-konformen Fachvorträge.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...