Versicherer erzielen neuen Leistungsrekord

Die Gesamtleistung der deutschen Versicherer lag 2012 so hoch wie noch nie: Inklusive der erhöhten Rückstellungen zugunsten der Versicherten lag diese bei insgesamt 195 Milliarden Euro – ein Plus von 11,3 Prozent im Vergleich zu 2011, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit.

Wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten „Statistischen Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2013“ hervorgeht, entfielen fast 60 Prozent der erbrachten Leistungen auf den Bereich der Lebensversicherung. Die Schaden- und Unfallversicherung sowie die Krankenversicherung liegen mit 22,7 Prozent beziehungsweise 20,2 Prozent des Leistungsvolumens in etwa gleichauf (siehe Grafik).

Fast 460 Millionen Versicherungsverträge existieren in Deutschland

Darüber hinaus existierten im vergangenen Jahr fast 460 Millionen Versicherungsverträge – zwei Drittel (65 Prozent) davon entfielen auf die Schaden- und Unfallversicherung. Der Kapitalanlagenbestand der deutschen Versicherungswirtschaft betrug 1,35 Billionen Euro. Mit einem Weltmarktanteil von 31 Prozent habe Deutschland darüber hinaus seine Position als weltweit führender Rückversicherungsstandort weiter gestärkt, berichtete der GDV.

Für die gesamte Branche – aufgegliedert nach Sparten und Zweigen – enthält das Taschenbuch neben Angaben zu den Versicherungsleistungen, der Anzahl der Verträge und den Kapitalanlagen beispielsweise auch Daten zur Entwicklung der Beiträge, zu den Versicherungsunternehmen, den Erwerbstätigen in der Versicherungswirtschaft oder dem Auslandsgeschäft der Branche. (lk)

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

Der Großteil der Leistungen in 2012 wurde von den Lebensversicherern ausgezahlt.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.