Anzeige
18. Juli 2013, 11:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer: Neuer Internetauftritt soll Direktabschlüsse vereinfachen

Alte Leipziger, Barmenia, Canada Life – und nun die Gothaer: Immer mehr Versicherer verpassen ihrem Internetauftritt ein neues Design. Mit der neuen für mobile Endgeräte optimierten Web-Präsenz will die Gothaer auch den Trend zum Direktabschluss für sich nutzen.

Gothaer: Neuer Internetauftritt soll Direktabschlüsse vereinfachenMan habe den Internetauftritt komplett überarbeitet und präsentiere sich nun in einem “modernen, luftigen Design”, teilt die Gothaer aus Köln mit. Das Unternehmen will damit gezielt Kunden ansprechen, die sich online über bestimmte Versicherungen informieren wollen und einem Direktabschluss nicht abgeneigt sind.

Starke Zunahme bei Online-Abschlüssen

“In den letzten Jahren hat die Zahl der Online-Abschlüsse von Versicherungen immer stärker zugenommen. Deswegen wollen wir es dem Kunden, der diesen Weg wählt, so einfach wie möglich machen, sich über unsere Produkte zu informieren und wenn er dies möchte, auch gleich eine Versicherung abzuschließen”, sagt Stephanie Hennig, Leiterin Marke der Gothaer.

Bei komplexeren Produkten wird auf den Berater verwiesen

Gelingen soll dies laut Gothaer über eine “sehr übersichtliche Darstellung der Produkte und Tarife” – ergänzt um eine intuitiv zu bedienenden Angebotsberechnung und kurzen, verständlichen Texten. Bei komplexeren Produkten finde der Nutzer immer auch den Hinweis auf einen Berater in seiner Nähe, heißt es weiter.

Darüber hinaus gebe es auf der Seite viele dynamische Elemente, wie etwa Tarifrechner, die eine individuelle Darstellung der Tarife ermöglichten. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. für so eine Versicherung müssen Versicherungsvertreter nichts verkaufen,sie sollte nur von Zunahme bei Online-Abschlüssen sein Geld verdienen

    Kommentar von weimann — 18. Juli 2013 @ 15:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...