10. Dezember 2013, 17:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rating-Komitee von Assekurata erweitert

Dr. Frank Grund verstärkt seit Dezember 2013 das Rating-Komitee der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH in Köln.

Dr Frank Grund in Rating-Komitee von Assekurata erweitert

Nach der Zusammenführung der beiden Deutscher Ring-Gesellschaften Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und der Deutscher Ring Sachversicherungs-AG mit den Basler Versicherungen hatte der ehemalige Vorstandsvorsitzende das Unternehmen Ende 2012 verlassen. „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Frank Grund einen ausgewiesenen Versicherungsexperten mit einem breiten Erfahrungsschatz in der Lebens- und Sachversicherung für unser Rating-Komitee gewinnen konnten“, sagt Dr. Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH.

Grund war von November 2003 bis 31. Dezember 2012 neun Jahren an der Spitze der Basler Versicherungen tätig. Seit November 2008 war er auch Vorsitzender des Vorstands der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und der Deutscher Ring Sachversicherungs-AG. Anfänge im Gerling-Konzern Vor seiner Tätigkeit in der Baloise Group war Grund von 1986 bis 2003 beim Gerling-Konzern beschäftigt, zuletzt als Vorstandsmitglied für Transport-, Luftfahrt- und industrielle Kfz-Versicherungen sowie für Teile der Auslandsorganisation.

Rating-Komitee fällt letzte Entscheidung

Das Rating-Komitee ist das urteilsgebende Organ von Assekurata. Es diskutiert die Ergebnisse und bestimmt das endgültige Rating. „Diese komplexe Aufgabe ist nur durch ein Expertengremium zu bewältigen“, erklärt Will. „Neben der fachlichen Fundierung des Urteils durch die herausragenden Marktkenntnisse der Komitee-Mitglieder gewährleistet das Komitee auch eine Ergebniskontrolle.“ Das Gremium setzt sich aus dem jeweiligen leitenden Rating-Analysten, dem Geschäftsführer Analyse und Bewertung der Assekurata und mindestens zwei externen Experten zusammen. (fm)

Foto: Basler Versicherung

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Generali Deutschland und Deutsche Vermögensberatung sind top im Kundenservice

Die Generali Deutschland Versicherung und die AachenMünchener Lebensversicherung sind gemeinsam mit ihrem langjährigen exklusiven Vertriebspartner, der Deutschen Vermögensberatung, die Nummer 1 im erlebten Kundenservice. Das ist das Ergebnis der aktuellen Kundenbefragung „Service Champions“.

mehr ...

Immobilien

Immobilien kommen bei Berliner Winter-Auktionen zum Aufruf

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) lädt am 12. und 13. Dezember 2019 zu ihren Winter-Auktionen ins abba Berlin Hotel ein. Insgesamt 94 Immobilien aus neun Bundesländern kommen mit einer Mindestgebotssumme von rund 12,7 Millionen Euro zum Aufruf. Neben Wohn- und Geschäftshäusern, Eigentumswohnungen und Grundstücken befinden sich auch ausgefallene Immobilien auf der Auktionsliste. Den Schwerpunkt bilden Bahnobjekte.

mehr ...

Investmentfonds

Aus Investec AM wird Ninety One

Kapstadt und London – Investec Asset Management hat heute den neuen Markenauftritt unter dem Firmennamen Ninety One vorgestellt. Dieser wird nach der Abspaltung des Unternehmens von der Investec Gruppe in Kraft treten. Der Ausgliederungsprozess soll im ersten Quartal 2020 erfolgen, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre von Investec plc und Investec Ltd.

mehr ...

Berater

Thomas Haukje neuer BDVM-Präsident

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) hat satzungsgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Auf dem Präsidenten-Posten gab es einen Wechsel.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Aufsichtsrat für Crowdinvesting-Startup

Die Hamburger KlickOwn AG hat Worna Zohari, ehemals Vorstand des Immobilienunternehmens Gagfah und CEO der BGP Gruppe, als Mitglied des Aufsichtsrates gewonnen. Das Unternehmen plant eine weitere Crowdinvesting-Plattform mit Hilfe der Blockchain-Technologie.

mehr ...

Recht

Wegen Thomas Cook: Bundesrepublik wird verklagt

Im September beantragten der Reiseveranstalter Thomas Cook sowie diverse seiner Tochterunternehmen Insolvenz. Doch das Geld der Versicherung von Thomas Cook wird nicht ausreichen, um alle Betroffenen zu entschädigen. Die Kanzlei Mutschke hat deshalb jetzt im Namen einer Reisenden Klage wegen Staatshaftung gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht.

mehr ...