Allianz meldet steigenden Absatz bei „Perspektive“

Die Allianz Lebensversicherung registriert ein reges Interesse an ihrem Vorsorgekonzept Perspektive, das seit Sommer 2013 am Markt ist. Seit dem Verkaufsstart wurden demnach insgesamt mehr als 70.000 Verträge vermittelt.

Markus Faulhaber, Allianz Leben: „Alternative zum klassischen Vorsorgekonzept“

Im dritten Quartal 2014 hätten sich 16.500 Kunden für das Produkt entschieden und damit rund sechs Prozent mehr als gegenüber dem zweiten Quartal 2014. Dieser positive Trend habe sich im Oktober mit knapp 8.000 neuen Perspektive-Verträgen weiter verstärkt.

„Die Kunden wählen Perspektive, da sie angesichts niedriger Zinsen eine erstklassige Alternative zum klassischen Vorsorgekonzept darstellt“, erklärt Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben.

Rund 74.000 Verträge seit Verkaufsstart

Das Vorsorgekonzept bietet die Chance auf eine zusätzliche Rendite und garantiert dabei den Erhalt der eingezahlten Beiträge und eine lebenslange Mindestrente. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld suchten die Menschen höhere Renditechancen kombiniert mit werthaltigen Garantien. Bis zum 1. November 2014 vermittelte Allianz Leben damit seit Verkaufsstart insgesamt rund 74.000 Verträge mit einer Bewertungssumme von knapp 2,8 Milliarden Euro.

[article_line]

„Jeder dritte Kunde unserer Vermittler entschied sich in den ersten neun Monaten für das neue Vorsorgekonzept. Auch im Oktober werden diese Zahlen bestätigt“, zieht der Vorstandsvorsitzende Zwischenbilanz.

Foto: Allianz

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.