Allianz beteiligt sich am FC Bayern

Der Versicherer Allianz intensiviert die Partnerschaft mit dem FC Bayern München: Mit 110 Millionen Euro steigt das Unternehmen als Anteilseigner beim deutschen Rekordmeister ein. Damit hält die Allianz 8,33 Prozent der Aktien an der FC Bayern München AG. Zusätzlich sichert sich der Konzern die Namensrechte an der Arena auf Jahrzehnte hinaus.

Die Allianz und der FC Bayern gehen seit 2000 gemeinsame Wege, 2005 erwarb der Versicherer die Namensrechte am Stadion.

In einer Pressemitteilung der Allianz heißt es, dass der Verein die Mehreinnahmen zum Schuldenabbau und zum Aufbau eines Jugendleistungszentrums verwenden möchte. Spielertransfers sollen somit nicht über die Finanzspritze des Versicherers finanziert werden.

Durch den Deal, der im Zuge einer Kapitalerhöhung erfolgt, steigt die Allianz zum dritten große Teilhaber des FC Bayern auf. Die beiden bisherigen Sponsoren Adidas und Audi halten künftig ebenfalls 8,33 Prozent, bislang waren es 9,09 Prozent. Hauptanteilseigner bleibt satzungsgemäß der Fußballverein mit seinen Mitgliedern, die 75 Prozent der Aktien auf sich vereinigen.

Allianz sichert sich Namensrechte bis 2041

Zudem einigten sich die Partner darauf, dass der Schriftzug der Allianz noch für viele weitere Jahre auf der 2005 eröffneten Arena prangen wird. Die Namensrechte am Stadion des FC Bayern München, der Allianz Arena, sind demnach mindestens bis zum Jahr 2041 vertraglich vereinbart. Die Allianz Arena ist nach eigenen Angaben bereits jetzt die erfolgreichste Einzelmaßnahme im Marketing des Versicheres. So erreiche das Unternehmen regelmäßig 750 Millionen Sportinteressierte in 204 Ländern. Das Konzept der Stadionkooperationen hat die Allianz inzwischen in vier weiteren Ländern fortgesetzt.

Spezielle Versicherungsprodukte für Fans geplant

Weiter sieht die Zusammenarbeit vor, dass die Präsenz der Allianz in der Arena und im Markenauftritt des FC Bayern München verstärkt werden solle. Zudem sollen Versicherungsprodukte eigens für die Fans des Triple-Gewinners 2013 entwickelt und über die Website des FC Bayern München angeboten werden. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.