Anzeige
Anzeige
31. Oktober 2014, 17:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2014: Provisionen, Prominenz, Perspektiven

Auf der DKM 2014 traf sich die Finanz- und Versicherungsbranche zum 18. Mal in Folge, um sich über anstehende Regulierungen und aktuelle Produkte zu informieren. Speziell die Lebensversicherungsreform und ihre Folgen standen in Dortmund im Mittelpunkt der Diskussion. Dazu gab es wieder reichlich Prominenz aus Wirtschaft und Sport. Cash. war mit einem eigenen Stand und Programm vertreten. 

DKM1 in DKM 2014: Provisionen, Prominenz, Perspektiven

DKM 2014: Volle Gänge und großer Informationsbedarf der Fachbesucher

Am 29. und 30. Oktober buhlten in den Westfalenhallen Dortmund 268 Aussteller, 64 Workshops und 15 Kongresse um die Gunst des Fachpublikums. Im Vergleich zum Vorjahr verzichteten 23 Aussteller auf eine DKM-Präsenz. Gleichwohl habe die Zahl der Fachbesucher auf dem Niveau des Vorjahres gelegen, teilte der Messe-Veranstalter, die bbg Betriebsberatungs GmbH, auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

LVRG im Fokus

Die derzeitigen Regulierungen lassen die Finanz- und Versicherungsbranche kaum zur Ruhe kommen. Auch der unabhängige Vertrieb ist von den Maßnahmen betroffen. Zu den Hauptthemen der DKM 2014 zählten die Veranstalter allen voran das Lebensversicherungsreformgesetz und die damit einhergehende Überprüfung der derzeitigen Vergütungssysteme seitens der Versicherer sowie die Überarbeitung der Vermittlerrichtlinie und die Reform des Versicherungsaufsichtsgesetzes.

Initiative “gut beraten”

Die Besucher hatten die Auswahl zwischen 64 Workshops, 15 Kongressen und 8 Programmpunkten in der Speaker’s Corner. Damit war das Rahmenprogramm so vielfältig wie noch nie. Bei zahlreichen Workshops und Kongressen konnten Weiterbildungspunkte der Initative „gut beraten“ gesammelt werden.

Insgesamt konnte der Veranstalter als akkreditierter Bildungsdienstleister 16 Weiterbildungspunkte vergeben. Das Interesse der Fachbesucher an diesen Programmpunkten war besonders groß. Damit ist die Initiative „gut beraten“ bei den Vermittlern angekommen.

Branchen- und Sport-Prominenz

Im Speaker’s Corner würdigte Wirtschafts- und Finanzexperte Friedrich Merz die Wirtschafts- und Währungspolitik kritisch, während Finanzmarktexperte Prof. Dr. Wolfgang Gerke die jüngsten Entscheidungen der EZB analysierte und kommentierte.

DKM2 in DKM 2014: Provisionen, Prominenz, Perspektiven

Torwart-Legende Oliver Kahn im Gespräch auf dem Allianz-Stand

Neben der Branchenprominenz waren auch Größen aus dem Sport vertreten. Auf Einladung der Allianz gab Torwart-Titan Oliver Kahn eine Autogrammstunde und wurde von ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein über Sportliches befragt. Den Abschluss der DKM bildete ein Talk zwischen Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh und Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund.

Cash. war wie in den Vorjahren mit einem eigenen Stand vertreten und befragte vor laufender Kamera zahlreiche Branchenvertreter aus den Sparten Investmentfonds, Versicherungen und Vertrieb in Video-Interviews zu aktuellen Themen.

Fotos: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...