Leben-Neugeschäft 2013: Deutliches Minus bei Renten- und BU-Versicherungen

Dickes Minus im Neugeschäft der Lebensversicherer: Die Branche verkaufte 2013 11,4 Prozent weniger Verträge als im Vorjahr. Bei privaten Rentenversicherungen fiel der Rückgang mit knapp 20 Prozent besonders deutlich aus. Die Anzahl neu abgeschlossener Rentenversicherungen mit Fondsbindung sowie Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) sank jeweils um mehr als 13 Prozent.

Die deutschen Lebensversicherer mussten im Neugeschäft 2013 teils deutliche Einbußen hinnehmen.

Wäre da nicht das überaus erfolgreiche Einmalbeitragsgeschäft, das um satte 13,9 Prozent auf 25,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 22,1 Milliarden Euro) zulegte, sähe die Situation für die deutsche Versicherungswirtschaft noch etwas misslicher aus. Denn gemessen am laufenden Beitrag für ein Jahr ging das Neugeschäft 2013 sogar um 12,8 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro zurück (2012: 5,9 Milliarden Euro).

Dies geht aus der neuen Broschüre „Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2014“ des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, die heute in Berlin veröffentlicht wurde. (lk)

[article_line type=“most_read“ cat=“Versicherungen“]

Das Neugeschäft 2013 der Lebensversicherer im Überblick:

Nur in zwei Lebensversicherungssparten wurden im vergangenen Jahr mehr Verträge verkauft als 2012. Quelle: GDV
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.