28. August 2014, 08:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklerpools: Was Makler wollen

Makler Pools

Martin Steinmeyer, Netfonds: “Im Bereich Baufinanzierung haben wir hingegen aktuell eine sehr erfolgreiche Kooperation. Eine solche Zusammenarbeit funktioniert aber nicht mit jedem.”

Martin Steinmeyer, Vorstand Netfonds: Wir haben uns vor zwei, drei Jahren die Frage gestellt, wo wir besonders gut sind und wo eventuell noch Verbesserungspotenzial besteht. Wir sehen uns als Vollsortimenter, sind aber auch offen für Kooperationen, soweit sich unsere Philosophie und unsere Vorstellungen mit dem Partner umsetzen lassen. Zu Beginn unserer Geschäftstätigkeit hatten wir mal das Versicherungsgeschäft outgesourct und das ist letztendlich daran gescheitert, dass der damalige Partner einfach anders “tickte”. Im Bereich Baufinanzierung haben wir hingegen aktuell eine sehr erfolgreiche Kooperation. Eine solche Zusammenarbeit funktioniert aber nicht mit jedem. Auch wenn man nur eine technische Plattform gemeinsam nutzt, muss die Chemie stimmen.

Oliver Pradetto, Geschäftsführer Blaudirekt: Laut einer aktuellen Studie arbeitet ein Makler mit durchschnittlich 3,4 Pools zusammen. Das spricht dafür, dass das Vollsortimenter-Modell, das andere große Pools bevorzugen, nicht vom Markt angenommen wird. Natürlich wird heutzutage von Maklern erwartet, dass sie über das ganze Produktspektrum bedarfsbezogen beraten. Die wirklichen Performer unter den Maklern sind aber hochspezialisiert, was die verkauften Produkte und bedienten Zielgruppen angeht. Und um diese Spitzenperformer unterstützen zu können, sollten meiner Meinung nach auch die Maklerpools als Dienstleister und Abwickler hoch spezialisiert sein. Hierfür kooperiere ich gern mit Spezialisten, oder hole sie mir direkt ins Team.

Welche Dienstleistungen sollte ein Maklerpool bieten? Welche Unterstützung wird künftig am wichtigsten sein?

Steinmeyer: Die wichtigsten Themen sind die Bereitstellung von Prozessen und die Abwicklung des Geschäfts. Im Versicherungsbereich gilt es außerdem, die Bestände zu veredeln, damit Mehrwerte entstehen. Unterstützungsangebote in der Dokumentation und bei der Produktauswahl sind wichtig, aber auch in der Standardisierung des Geschäftsmodells und in der Entwicklung von Vermögensverwaltungsstrategien sehen wir einen Trend. Kommunikationslösungen spielen ebenso eine immer größere Rolle, da die meisten Berater keine eigene Marketingabteilung haben. Ein weiterer Punkt ist die Weiterbildung, hier können wir durch die Erfahrungen mit unserem Haftungsdach auf eine gewisse Expertise zurückgreifen.

Seite drei: “Unterstützung im Bereich Marketing und Kommunikation”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Apple und Uber nicht wirklich autonom unterwegs

Im vergangenen Jahr haben Testfahrzeuge auf kalifornischen Straßen 3,3 Millionen Kilometer im autonomen Modus zurückgelegt. Das geht aus eine Auswertung von Daten der kalifornische Verkehrsbehörde hervor, die auf dem Blog “The Last Driver License Holder” veröffentlicht wurde. Wer wie viel unterwegs war.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Baukindergeld, Immobilienpreise, Smart Home – welche Immobilienthemen interessierten die Leser von Cash.Online in dieser Woche ganz besonders? Die fünf meistgeklickten Artikel auf einen Blick finden Sie in unserem Ranking.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...