Anzeige
9. April 2014, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Morgen & Morgen bringt Tarifrechner für Makler-Websites

Das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) erweitert seine Produktpalette mit dem neuen “M&M smartKundenrechner”, einem Online-Endkundenvergleichsrechner für Homepages von Maklern.

GeibergerMorgen-Morgen in Morgen & Morgen bringt Tarifrechner für Makler-Websites

Joachim Geiberger, Morgen & Morgen, präsentiert neuen Endkundenrechner für die Homepage von Maklern.

Der M&M smartKundenrechner soll einfach in die bestehende Homepage von Maklern eingebunden werden können. Kunden können sich laut M&M so bereits auf der Homepage des Maklers auf Grundlage der Morgen & Morgen Datenbasis wertvolle Informationen über das Produkt einholen. Die finale Beratung erfolge dann durch den qualifizierten Makler selbst.

“Viele Kunden sind immer wieder überrascht zu hören, zu welchen Konditionen beispielsweise eine sehr gute BU-Versicherung erhältlich sein kann und wie groß die Unterschiede am Markt wirklich sind”, weiß Joachim Geiberger, Inhaber und Geschäftsführer von Morgen & Morgen, aus zahlreichen Gesprächen zu berichten.

Vorteile bei schneller Registrierung

Interessierte Makler können sich ab sofort bei Morgen & Morgen unter info@smartkundenrechner.de kostenfrei und unverbindlich mit ihren Daten registrieren und erhalten pünktlich zur Markteinführung alle relevanten Informationen zum Produkt. Für Schnellentschlossene, die sich bis zum 10. Mai 2014 kostenfrei registrieren, will Morgen & Morgen für sechs Monate einen exklusiven Preisvorteil in Höhe von 50 Prozent bieten.

Foto: Morgen & Morgen

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Mehr Zutrauen in die Altersvorsorge”

Das Vertrauen der Deutschen in ihre Altersvorsorge ist 2017 gegenüber dem Vorjahr wieder erkennbar gestiegen. Das zeigt der “Deutschland-Trend Vorsorge” des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), der einmal jährlich die Stimmung unter den Bürgern und ihre Vorsorgebereitschaft ermittelt.

mehr ...

Immobilien

Zahl der Baugenehmigungen stark gesunken

Trotz der starken Nachfrage nach Immobilien sinkt die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland weiter. Nach Einschätzung der Förderbank KfW hat sich jedoch ein Überhang an Zusagen aufgebaut.

mehr ...

Investmentfonds

Ein Drittel der Deutschen sorgt nicht vor

Jeder Dritte Deutsche sorgt nicht für sein Alter vor. Das ist ein Ergebnis des Fidelity Verantwortungsbarometer Deutschland 2018, einer Umfrage, die von Kantar Emnid durchgeführt wurde. Die Teilnehmer wurden auch gefragt, wie gut sie im Alter abgesichert sind und wie sie vorsorgen.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

WealthCap will jetzt richtig Gas geben

Der Asset Manager WealthCap aus München setzt sich ambitionierte Ziele: In den nächsten fünf Jahren sollen die Assets under Management um weitere fünf Milliarden Euro auf insgesamt 15 Milliarden Euro gesteigert werden, auch mit Hilfe von Kooperationspartnern.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...