Signal Iduna verjüngt Vorstand

Dr. Stefan Kutz (46) steigt zum 1. Juli 2014 in den Vorstand der Signal-Iduna-Gruppe auf. Kutz ist seit September 2013 als Generalbevollmächtigter für den Versicherungskonzern tätig. Der promovierte Betriebswirt wird Dr. Klaus Sticker (63) nachfolgen, der altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet.

Stefan Kutz promovierte nach dem erfolgreichen Abschluss eines Betriebswirtschaftsstudiums in Versicherungsbetriebslehre in Köln.

Wie der Versicherungskonzern mit Sitz in Dortmund und Hamburg mitteilt, bleibe Sticker auch über den 1. Juli hinaus der Signal-Iduna-Gruppe verbunden. Zu seinen Mandaten gehört unter anderem die Leitung des Verwaltungsrats des Rückversicherers Signal Iduna Re mit Sitz im Schweizerischen Zug.

Sticker gehört dem Konzernvorstand der Signal-Iduna-Gruppe seit 1999 an. Hier verantwortete er die Schaden- und Unfallsparten sowie die Konzernrückversicherung und das Auslandsgeschäft. Zudem gehörte er den Aufsichtsräten einiger in- und ausländischer Versicherungsgesellschaften an, wie beispielsweise der Kölner Extremus, einem Spezialversicherer gegen Terrorakte. Überbetrieblich engagierte sich Sticker unter anderem im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. (lk)

Foto: Signal Iduna

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.