Anzeige
23. Dezember 2014, 15:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bafin informiert über korrekte Zusammenarbeit mit Vermittlern

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat in einem am Dienstag veröffentlichten Rundschreiben dargelegt, welche Regeln Versicherer zu beachten haben, wenn sie mit Versicherungsvermittlern zusammenarbeiten. Darin wird auch der richtige Umgang mit Tippgebern beschrieben.

Versicherungsvermittler: Bafin informiert über korrekte Zusammenarbeit

“Nicht übersehen werden darf aber”, erklärt die Bafin in ihrem aktuellen Rundschreiben, “dass die Zusammenarbeit mit Vermittlern auch mit nicht unerheblichen Risiken für die Unternehmen verbunden ist.”

Im Rundschreiben 10/2014 (Geschäftszeichen VA 35-I 4105-2014/0049) äußert sich die Bafin unter anderem zu Tätigkeiten, die zu “finanziellen Verlusten” bei der Gesellschaft oder den Versicherten führen können – etwa infolge “unzulänglicher oder fehlgeschlagener interner Prozesse, mitarbeiter- und systembedingte Ausfälle oder externer Vorfälle”.

Um Risiken für Versicherer und Kunden möglichst auszuschließen, gibt die Bafin Hinweise zur korrekten Ausgestaltung von Vertriebskooperationen.

Versicherer müssen vor Zusammenarbeit “geeignete Auskünfte” einholen

So ist eine Zusammenarbeit etwa mit gebundenen Vermittlern nur dann erlaubt, wenn diese zuverlässig sind (Paragraf 34d Abs. 2 Nr. 1 GewO), in geordneten Vermögensverhältnissen leben (Paragraf 34d Abs. 2 Nr. 2 GewO) und die Versicherungsunternehmen sicherstellen, dass die Vermittler “über die zur Vermittlung der jeweiligen Versicherung angemessene Qualifikation verfügen”.

Um diese Vorgaben überprüfen zu können, sind die Versicherer dazu verpflichtet, noch vor dem Beginn der Zusammenarbeit “geeignete Auskünfte” einzuholen.

Weitere Regelungen, die bei der Zusammenarbeit mit Maklern, Versicherungsvertretern mit Erlaubnis sowie sonstigen Vermittlern und Tippgebern zu berücksichtigen sind, hat die Bafin auf ihrer Webseite zusammengestellt. (lk)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ testet Rechtsschutztarife: So lässt sich sparen

Rechtschutzversicherungen folgen meist einem Baukastenprinzip. Häufig nachgefragt sind Kombiprodukte aus Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz. Einige bieten umfassenden Schutz. Andere – vermeintlich günstige Tarife – enttäuschen. Ein Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität unter zwölf Versicherern zeigt, dass sich viel Geld sparen lässt – bei gleichen oder besseren Leistungen.

mehr ...

Immobilien

Mehr Baugenehmigungen dank Mehrfamilienhäusern

In Deutschland wird weiter viel gebaut und renoviert. Von Januar bis November 2018 wurde der Neubau oder Umbau von 315.200 Wohnungen genehmigt. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Société Générale: Kapitalmarktgeschäft bricht ein

Schlechtes Omen für die Berichtssaison europäischer Großbanken: Das Kapitalmarktgeschäft der Société Générale (SocGen) lief so schlecht, dass die französische Großbank ihre Investoren überraschend darüber informieren musste.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...