Anzeige
Anzeige
7. März 2014, 14:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsstimmung bleibt gut

Die Mehrheit der Vermittler ist aktuell positiv gestimmt, so eine Studie. Die Vertriebsstimmung ist seit Ende des Jahres 2013 bei Maklern und Mehrfachagenten unverändert hoch. Über die Auswirkungen aktueller Marktentwicklungen und Regulierungen sind die Vermittler uneins.

Vertriebsstimmung: Makler sind zufrieden

Der Studie zufolge ist die Mehrheit der befragten Vermittler mit der vertrieblichen Gesamtstimmung zufrieden und bezeichnet sich selbst als vertrieblich motiviert.

Laut der Studie “Asscompact Trends I/ 2014” der BBG Betriebsberatungsgesellschaft beschreiben 71, 1 Prozent (71 Prozent im Vorquartal) der befragten Vermittler ihre Vertriebsstimmung mit “ich bin zur Zeit zufrieden”, “bin motiviert” und “bin begeistert”.

Mehrheit der Vermittler ist motiviert

Im Zuge der Erhebung wurde erstmals auch die vertriebliche Motivation und die vertriebliche Zufriedenheit separat abgefragt. Hier  zeigt sich demnach, dass lediglich 53 Prozent der Vermittler angeben, mit der vertrieblichen Gesamtstimmung zufrieden zu sein. 70,5  Prozent der Vermittler machen der Studie zufolge allerdings die Angabe, vertrieblich motiviert zu sein.

Laut der Studie werden ähnliche Argumente sowohl zur Begründung der hohen Motivation als auch der geringen Zufriedenheit aufgeführt. Demnach sieht ein Teil der befragten Vermittler in den gesetzlichen Änderungen und den vorherrschenden Marktentwicklungen eine große Chance für eine bedarfsgerechte Vermittlung. Für andere stellen diese Anpassungen hingegen zusätzlichen Aufwand dar, die zudem kundenseitige Verunsicherung fördern und somit für Unzufriedenheit sorgen.

Webinare sind bevorzugte Weiterbildungsform

Als Sonderthema beschäftigt sich die aktuelle Umfrage mit der  Qualifizierung und Weiterbildung der Vermittler. Bei der bevorzugten Form der Weiterbildung belegen demnach Webinare den ersten Platz, gefolgt von Seminaren und Branchenmagazinen auf den Plätzen zwei und drei.

Die unabhängigen Vermittler zeigen laut der Studie tendenziell eine erhöhte Bereitschaft für alle Weiterbildungsformen. Während sie im Jahr 2013 durchschnittlich zehn Webinare in Anspruch genommen haben, planen sie 2014 im Schnitt zwölf Webinare nutzen. Dieser Trend werde auch dadurch bestätigt, dass die eingeplanten Ausgaben im Bereich der Weiterbildung steigen, so die Studie.

“gut beraten” ist weitgehend unbekannt

Die Initiative “gut beraten” scheint trotz gestiegenem Weiterbildungsinteresse noch nicht bei den unabhängigen Vermittlern angekommen zu sein. Laut der Studie geben 48,6 Prozent der Makler an, noch nie etwas von der Weiterbildungsinitiative gehört zu haben oder nicht zu wissen, was sich genau dahinter verbirgt.

Für die Studie “Asscompact Trends I/ 2014” hat die BBG Betriebsberatungsgesellschaft eine Online-Befragung unter 480 unabhängigen Vermittlern und Mehrfachvertretern durchgeführt. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...