Anzeige
5. November 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Big Data vs. Datenschutz: Verbraucher fürchten um ihre Daten

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt für eine immer größer werdende Datensammlung über das Verhalten der Verbraucher. Versicherer arbeiten an Tarifen, die beispielsweise eine gesunde Lebensweise oder einen sicheren Fahrstil belohnen. Viele Verbraucher stehen den Datensammlern kritisch gegenüber.

Big Data vs. Datenschutz: Datensammlung macht Verbrauchern Sorge

Big Data bietet Versicherern innovative Möglichkeiten, Produkte zu entwickeln und zu bepreisen. Verbraucher müssen von den Vorzügen großer Datensammlungen indes noch überzeugt werden.

Immer mehr Unternehmen sammeln und verarbeiten große Datenmengen. Ziele dieser Big-Data-Analysen sind unter anderem die Verbesserung strategischer Entscheidungen, die bessere Steuerung operativer Prozesse, ein tieferes Kundenverständnis und die Optimierung der Kundenerfahrung.

Bisher sind Big-Data-Analysen vor allem im Handel beliebt. Doch auch die Finanz- und Versicherungsbranche startet vermehrt Big-Data-Initiativen. Eine weltweite Umfrage des Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware BARC hat ergeben, dass bereits 42 Prozent der Unternehmen aus der Finanzbranche solche Initiativen umsetzen. Weitere 45 Prozent wollen Big Data demnach künftig nutzen.

Datenschutz als größte Herausforderung

Die Nutzung der großen Datenmengen bringt neben Vorteilen aber auch Schwierigkeiten mit sich. Für die von BARC befragten Unternehmen stellen der Datenschutz (49 Prozent) und die Datensicherheit (48 Prozent) die größten Herausforderungen beim Einsatz von Big-Data-Technologien dar. Weiterhin klagen die Unternehmen über fehlendes fachliches (53 Prozent) und technisches (48 Prozent) Know-how bei der Analyse von Big Data.

Trotz der Bedenken wenden sich auch Versicherer der Nutzung von Big Data zu. So plant die Generali-Versicherung beispielsweise, im kommenden Jahr ein Belohnungssystem für gesunde Lebensweise in Versicherungspolicen einzuführen. Die neuen Tarife, die laut Generali eine gesündere Lebensweise belohnen sollen, will der Versicherer zunächst in der Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung anbieten.

Kritische Töne zu solchen Tarifen kamen zuletzt vom Verband deutscher Versicherungsmakler (VDVM), der vor gravierenden Folgen der sogenannten “Pay-as-you-live”-Tarife warnte. Mit der Nutzung von Big Data drohe gerade denen, die eine bezahlbare Absicherung am dringendsten nötig hätten, das “Aussieben aus dem Kollektiv”, mahnte der VDVM-Vorstandsvorsitzende Peter Wesselhoeft.

 

Seite zwei: Verbraucherschützer warnen vor negativen Konsequenzen

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...