Anzeige
Anzeige
22. Januar 2015, 11:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BU-Risikoprüfung: Barmenia kooperiert mit Morgen & Morgen

Die Barmenia Lebensversicherung ist in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) künftig auch im neuen Risikoprüfungssystem EQuot des Analysehauses Morgen & Morgen vertreten. Damit sei die Barmenia Leben der bislang erste BU-Anbieter, der bei Risiko-Voranfragen sowohl von EQuot als auch vom Programm vers.diagnose von Franke und Bornberg erfasst werde.

BU-Risikoprüfung: Barmenia kooperiert mit Morgen & Morgen

Der potenzielle BU-Kunde soll eine verbindliche Aussage erhalten, ob und zu welchen Konditionen eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Barmenia abgeschlossen werden kann.

Beide Anwendungsprogramme ermöglichten eine Annahmeentscheidung vor Ort, teilt die Barmenia mit. Die Prüfung der personenbezogenen Daten erfolge in beiden Systemen komplett anonym, ein Eintrag in das Hinweis- und Informationssystem der Deutschen Versicherungswirtschaft (HIS) finde nicht statt, so der Versicherer.

Potenzieller BU-Kunde soll verbindliche Aussage erhalten

Der potenzielle Kunde erhalte demnach eine verbindliche Aussage, ob und zu welchen Konditionen eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Barmenia abgeschlossen werden könne. Beide Tools ermitteln die Beiträge, etwaige Leistungsausschlüsse und dokumentieren diese automatisch.

EQuot ermöglicht elektronische Unterschrift

EQuot ist Bestandteil der Vergleichssoftware M&M Office und ist aus einem Gemeinschaftsprojekt von Morgen & Morgen, Versicherern und dem Rückversicherer Gen Re entstanden. EQuot ermögliche eine einfache, vorgelagerte Risikovoranfrage direkt auf dem System des Versicherers, teilt die Barmenia mit, wobei die Daten für die Risikoprüfung übernommen würden.

Als Ergebnis der Antragstellung mit Risikoprüfung rufe EQuot den VVG-konformen PDF-Antrag inklusive der Gesundheitsfragen ab und biete zudem die Möglichkeit einer elektronischen Unterschrift.

vers.diagnose setzt auf kostenlosen Zugang

Das System vers.diagnose wird von der gleichnamigen Betreibergesellschaft, gegründet von Franke und Bornberg, in Kooperation mit dem Rückversicherer Munich Re kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Besonderheit sei hier, dass die Eingaben “rechtskräftig protokolliert” werden, heißt es.

Darüber hinaus stelle vers.diagnose diese Ergebnisse zeitgleich und parallel für mehrere Anbieter und Produkte dar, so dass das für den Kunden optimale Angebot bereits im ersten Beratungsgespräch ermittelt werde und der unterschriftsreife Antrag generiert werden könne.

Nach erfolgter Risikoprüfung könnten die Unterlagen bei beiden Tools direkt an die Barmenia gesendet werden. Eine erneute Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antrag entfalle somit. Eine Policierung bei der Barmenia sei innerhalb von 24 Stunden möglich. (lk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Streit um Zugang zu psychotherapeutischer Behandlung

Kurz vor der Beratung eines Gesetzes für eine bessere Patientenversorgung gibt es Streit um den Zugang von Versicherten zu psychotherapeutischer Behandlung. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant neue Regelungen in dem Bereich.

mehr ...

Immobilien

Was die Generation Z über die eigenen vier Wände denkt

Für die sogenannte Generation Z spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle, so die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Sie hat zusammengefasst, welche Kritierien jungen Menschen beim Thema Wohnen und Geldanlage wichtig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Hypo Vereinsbank und FC Bayern führen Apple Pay ein

Ab heute bietet die Hypo Vereinsbank ihren Kunden Apple Pay an. Damit wird mobiles Bezahlen für Kunden nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem.
 Der FC Bayern führt das System ab sofort auch in der Allianz Arena ein.

mehr ...

Berater

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Mieterhöhung wegen selbst bezahlter Einbauküche?

Bei Mieterhöhungen ziehen Vermieter meist den örtlichen Mietspiegel als Vergleichsmaßstab heran. Der Mietspiegel bewertet die Wohnungen unter anderem nach ihrer Ausstattung. Doch wie wird die Miethöhe beeinflusst, wenn der Mieter teure Ausstattungen wie eine Einbauküche selbst bezahlt hat? Das hat unlängst der Bundesgerichtshof entschieden.

mehr ...