Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2015, 06:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermittler-Umfrage: Weniger Garantie geht auch

Eine große Mehrheit von Versicherungsvermittlern (85 Prozent) ist der Ansicht, dass sich Produkte zur Altersvorsorge auch dann verkaufen lassen, wenn sie den Kunden weniger als 100 Prozent der eingezahlten Beiträge garantieren. Erstaunlich sei dabei, dass viele Befragte auch Garantien von weniger als 60 Prozent für vermittelbar halten, erklären die Studienmacher von der Fondsgesellschaft Pioneer Investments.

Vermittler-Umfrage: Weniger Garantie geht auch

Weniger ist möglich: Immerhin 35 Prozent der befragten Makler und Vermittler geben an, dass Garantien zwischen null und 60 Prozent der eingezahlten Beiträge sehr wohl vermittelbar sind.

“Garantien bleiben im Beratungsgespräch wichtig – aber mal sehen, für wie lange noch”, kommentiert Nils Hemmer von Pioneer Investments Deutschland die aktuellen Ergebnisse der Studie, an der insgesamt 100 Versicherungsmakler und Vermittler in Deutschland teilnahmen.

“Dynamische Entwicklung bei fondsgebundenen Versicherungen in den nächsten Jahren”

Hemmer, der den Partnervertrieb bei Pioneer Investments Deutschland leitet, geht davon aus, dass sich fondsgebundene Versicherungen in den nächsten Jahren “sehr dynamisch” entwickeln werden. Die befragten Makler teilen den Optimismus Hemmers mehrheitlich – wenn auch vorsichtig. So sind 62 Prozent der Meinung, dass die Zeit reif sei für das “Comeback der Fondspolice”.

Auf die Frage, warum dies so sei, antworteten laut Studie viele Befragte, dass es im Markt “keine Alternativen außer Indexpolicen” gebe oder Fondspolicen “deutlich bessere Renditeerwartungen” böten. Zur Überraschung Hemmers sind viele Studienteilnehmer der Ansicht, dass ihre Kunden keine Scheu vor reduzierten Garantien haben.

“Eine wichtige Erkenntnis, die wir gemacht haben, ist, dass sich auch Produkte mit Garantien unterhalb von 100 Prozent verkaufen lassen”, sagte Hemmer im Gespräch mit Cash. So erklärten immerhin 35 Prozent der befragten Makler und Vermittler, dass auch Policen funktionieren würden, die zwischen null und 60 Prozent der eingezahlten Beiträge garantieren.

“Schwenk hin zu Fondspolicen wird viel schneller und stärker kommen als die Makler aktuell erwarten”

Gleichwohl gibt der Versicherungsexperte von Pioneer Investments zu bedenken, dass so mancher Vermittler noch nicht ausreichend auf die neue Produktwelt abseits der klassischen Lebensversicherung vorbereitet ist: “Ich glaube der Schwenk hin zu Fondspolicen seitens der Versicherer wird viel schneller und stärker kommen als die Makler aktuell erwarten.”

Hemmer setzt darauf, dass die Versicherungswirtschaft den Wandel der Produktlandschaft gegenüber ihren Vertriebspartner transparent kommuniziert. “Es gibt durchaus Weiterbildungsinitiativen der Versicherer, die mich froh stimmen und die wir als Anbieter unterstützen. Da ist edukativ sehr viel auf einem guten Weg.” (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

“Technologie kann nicht ethisch handeln”

“Daten sind das neue Öl”, so der Futurist Gerd Leohnhard auf der Axa Veranstaltung “Tomorrow Augmented”, auf der der Einfluss von Technologie auf unsere Gesellschaft, Arbeits- und Investmentmärkte diskutiert wurde. Leonhard und Vertreter von Axa IM sprachen über Vor- und Nachteile der Digitalisierung unserer Wirtschaft.

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...