Anzeige
8. April 2015, 12:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherungen: Kein Storno ohne Beratung

Kein Policeninhaber einer Lebensversicherung sollte seinen Vertrag ungeprüft vorzeitig kündigen. Versicherte gehen damit ein hohes Risiko ein, Geld zu verlieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Partner in Life (PiL).

Lebensversicherungsvertrag

Dean Goff: “Grundsätzlich sollten Lebensversicherungen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, niemals ohne fachmännische Unterstützung gekündigt werden”.

Einer aktuellen Bafin-Statistik zufolge haben Versicherungsnehmer 2013 2,6 Millionen Lebens- und Rentenversicherungsverträge gekündigt beziehungsweise beitragsfrei gestellt.

Damit gehen die Verbraucher ein hohes Risiko ein findet Dean Goff, Vorstand von Partner in Life: “Diese Zahlen zugrunde gelegt, sind im Jahr 2013 rund 710.000 Verträge gekündigt oder beitragsfrei gestellt worden, die als wertvoll einzustufen waren”.

Dies entspreche einer Versicherungssumme von mehr als 17 Milliarden Euro. Für die Versicherten wäre es laut Goff vorteilhafter gewesen, die Verträge zu erhalten oder zu verkaufen.

Die Policeninhaber liessen sich von den negativen Meldungen verunsichern und seien sich nicht bewusst, dass sie “einen leistungsstarken und sich stabil entwickelnden Baustein für ihre Altersvorsorge im Schrank haben”.

Kündigung nur im Notfall

Grundsätzlich sollten Lebensversicherungspolicen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, niemals ohne fachmännische Unterstützung gekündigt werden. Eine Verzinsung, wie sie damals noch garantiert worden sei, sei bei vergleichbarer Sicherheit derzeit am Kapitalmarkt nicht mehr zu haben.

Kunden mit dringendem Geldbedarf sollten sich Goff zufolge lieber an den Zweitmarkt wenden, um einen höheren Verkaufspreis zu erzielen als der vom Versicherer ausgezahlte Betrag. (nl)

Foto: Partner in Life

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

Die Kölner Analysegesellschaft Service Value hat untersucht, wie es um die Zufriedenheit der Versicherten mit den einzelnen gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) bestellt ist. Dabei wurden neun GKVen im Gesamtergebnis mit der Bestnote “sehr gut” und sechs mit “gut” ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...

Investmentfonds

DJE vergrößert Vetriebsteam deutlich

Der Vermögensverwalter DJE baut sein Vertriebsteam mit drei neuen Spezialisten massiv aus. Damit setzen die Oberbayern für das Firmenwachstum starke neue Akzente.

mehr ...

Berater

EZB bleibt auf Anti-Krisenkurs: Geldschwemme hält an

Die Zinsen im Euroraum bleiben im Keller – zum Ärger der Sparer. Noch sieht die EZB keinen Grund, die Geldschleusen allmählich zu schließen. Die politische Unsicherheit ist weiterhin hoch.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

mehr ...