26. Februar 2015, 10:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV-Umsetzung in KMUs: Vier Tipps für Vermittler

Bei der Versorgung von Mitarbeitern aus kleinen und kleinsten mittelständischen Unternehmen (KMU) ergeben sich für Vermittler und Makler Chancen, als Dienstleister aufzutreten – vorausgesetzt, sie verstehen es, die Botschaften der betrieblichen Altersversorgung (bAV) einfach zu übermitteln.

Gastbeitrag von Dr. Henriette Meissner, Stuttgarter Lebensversicherung

Lohnbuchhaltung

Henriette Meissner: “Für eine erfolgreiche und einfache Umsetzung der betrieblichen
Altersversorgung ist die Nachbetreuung genauso wichtig wie die Anbahnung.“

Kleine Unternehmen konzentrieren sich auf ihre Kernaufgaben. Das heißt, es gibt keine Personal- oder gar Grundsatzabteilung, die sich mit der bAV beschäftigt. Es muss daher einen externen “Treiber” und Betreuer geben.

Das ist in der Regel der Versicherungsfachmann vor Ort, der oft auch die notwendigen Sachversicherungen betreut.

Kein “Firlefanz”

Ein bAV-Konzept muss in der Einführung wie in der Durchführung, aus Unternehmenssicht wie aus Mitarbeitersicht, “einfach” sein. Kleinen Unternehmen sollten einfache und bewährte Konzepte der bAV angeboten werden.

“Firlefanz” mit drei Durchführungswegen und zehn verschiedenen Tarifen ist nicht nötig. Aus Sicht des Versicherungsfachmannes beziehungsweise der -fachfrau ist ein standardisiertes Vorgehen hilfreich. Hier einige Tipps zur einfachen Umsetzung und zum Ausschöpfen dieses Potenzials:

Seite zwei: Standardisierter Prozess und einfache Verwaltung

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gothaer Gewerbe Protect erhält umfassendes Update

Die Gothaer feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum. Jetzt hat der Versicherer der Gothaer Gewerbe Protect (GGP) ein umfangreiches Update spendiert. So wurde in allen Sparten – von der Betriebshaftpflicht über die Inhalts-, bis hin zur Werkverkehrsversicherung – die Grunddeckung sowie Plus-Bausteine und Deckungserweiterungen ausgebaut und weiter an die Anforderungen von Kleinunternehmern und Mittelständlern angepasst.

mehr ...

Immobilien

Real I.S. kauft Renommier-Immobilie in Barcelona

Die Real I.S. AG hat die Einzelhandels- und Büroimmobilie „Las Ramblas 124“ im Zentrum Barcelonas an der Prachtstraße Las Ramblas für das Individualmandat einer deutschen Versicherung erworben. Der Flagship Store des FC Barcelona ist inklusive.

mehr ...

Investmentfonds

ESG gewinnt durch die Corona-Pandemie

Die Regulierung und Coronakrise rücken ESG-Investments weiter in den Fokus der Anleger. Sind sie die bessere Anlage? Ein Gastbeitrag von Dr. Harald Glander und Daniel Lühmann von der Wirtschaftskanzlei Simmons & Simmons

mehr ...

Berater

ZIA passt AIF-Basisinformation an neue Vertriebsvorschriften an

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat eine aktualisierte Fassung seiner „Basisinformationen über geschlossene Investmentvermögen“ herausgegeben. Anlass sind die neuen Vorschriften für den freien Vertrieb (34f) ab August.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep übernimmt weiteres Solarunternehmen in USA

Der Solar-Spezialist und Fondsanbieter Hep erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra und erhält damit umfassende Mitwirkungsrechte als Miteigentümer, in der Projektentwicklung, im Bau und im Betrieb von Solarparks in den USA.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...