Anzeige
Anzeige
24. März 2015, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Map-Report: PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Die Erhöhung der Bestandsbeiträge in der privaten Krankenvollversicherung (PKV) für Angestellte fällt in diesem Jahr mit durchschnittlich 2,1 Prozent im Vergleich zu 2014 moderat aus. Zu diesem Ergebnis kommt das am Dienstag veröffentlichte “Rating Private Krankenversicherung” des Branchendienstes Map-Report, bei dem erneut die Debeka aus Koblenz als Sieger hervorging.

PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Gute Nachricht für PKV-Mitglieder: Die Bestandsbeiträge bleiben 2015 auf breiter Front stabil.

Neun von insgesamt 19 untersuchten Gesellschaften hielten demnach die Beiträge konstant, bei vier Gesellschaften betrugen die Beitragserhöhungen weniger als ein Prozent und weitere sechs Versicherer erhöhten die Beiträge zwischen 2,2 und 10,8 Prozent.

Die durchschnittliche Beitragserhöhung für die Jahre 2000 bis 2015 lag nach Angaben der Map-Report-Redaktion bei 3,6 Prozent.

Beamte müssen durchschnittlich 1,3 Prozent mehr zahlen

Für Beamte stiegen die Bestandsbeiträge zum Jahresbeginn 2015 um durchschnittlich 1,3 Prozent (siehe Grafik). Zwei Versicherer senkten die Beiträge geringfügig um bis zu 1,7 Prozent. Während sieben Anbieter keine Anpassungen vornahmen, erhöhten neun Gesellschaften die Beiträge zwischen 0,3 und acht Prozent. Die durchschnittliche Beitragserhöhung in den vergangenen 15 Jahren lag bei 2,7 Prozent.

PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Quelle: Map-Report 872, “Rating Private Krankenversicherung”

Debeka verteidigt höchste Punktzahl im Rating

Die höchste Punktzahl im Gesamtrating erzielte abermals die Debeka (siehe Tabelle). Die Gesellschaften Signal, Deutscher Ring, Provinzial, Barmenia und R+V konnten die Ergebnisse des Vorjahres-Ratings bestätigen und erzielten die Höchstnote “mmm” für “langjährig hervorragende Leistungen”.

Die Spitzengruppe mit der bestmöglichen Benotung wird in disem Jahr um die drei Gesellschaften Hallesche, Alte Oldenburger und Concordia erweitert. (lk)

PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Quelle: Map-Report 872, “Rating Private Krankenversicherung”

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Solche Artikel werden kaum von der Presse aufgegriffen, lieber werden Ängste geschürt das die Beiträge zu schnell zu hoch steigen

    Kommentar von Jan Lanc — 25. März 2015 @ 22:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo kappt Verzinsung 2018 nur teilweise

Die Lebensversicherungskunden der Ergo müssen sich 2018 nur teilweise auf sinkende Überschüsse einstellen. Die laufende Verzinsung bleibt bei den Töchtern Victoria Leben mit 2,05 Prozent und bei Ergo Direkt mit 2,75 Prozent stabil. Für die Kunden der Ergo Leben sinkt sie hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Am Mittwoch beschloss die amerikanische Notenbank Federal Reserve eine weitere Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank entschied am Donnerstag, den Leitzins in der Eurozone nicht anzuheben. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert, wie sich diese Entscheidungen auswirken.

mehr ...

Investmentfonds

“EZB stimmt Investoren auf ruhiges Jahresende ein”

Will man die Sitzungen der US-amerikanischen- (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) diese Woche zusammenfassen, reicht ein Wort: “un­spek­ta­ku­lär”. Das trifft auch auf die Ergebnisse zu, die die Märkte so bereits erwartet haben. Cash. hat Reaktionen auf die Entscheidung der EZB zusammengefasst:

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zapft US-Autofahrer an

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert über einen institutionellen Zielfonds in den Aufbau eines Tankstellenportfolios in den USA.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...