Anzeige
Anzeige
24. März 2015, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Map-Report: PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Die Erhöhung der Bestandsbeiträge in der privaten Krankenvollversicherung (PKV) für Angestellte fällt in diesem Jahr mit durchschnittlich 2,1 Prozent im Vergleich zu 2014 moderat aus. Zu diesem Ergebnis kommt das am Dienstag veröffentlichte “Rating Private Krankenversicherung” des Branchendienstes Map-Report, bei dem erneut die Debeka aus Koblenz als Sieger hervorging.

PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Gute Nachricht für PKV-Mitglieder: Die Bestandsbeiträge bleiben 2015 auf breiter Front stabil.

Neun von insgesamt 19 untersuchten Gesellschaften hielten demnach die Beiträge konstant, bei vier Gesellschaften betrugen die Beitragserhöhungen weniger als ein Prozent und weitere sechs Versicherer erhöhten die Beiträge zwischen 2,2 und 10,8 Prozent.

Die durchschnittliche Beitragserhöhung für die Jahre 2000 bis 2015 lag nach Angaben der Map-Report-Redaktion bei 3,6 Prozent.

Beamte müssen durchschnittlich 1,3 Prozent mehr zahlen

Für Beamte stiegen die Bestandsbeiträge zum Jahresbeginn 2015 um durchschnittlich 1,3 Prozent (siehe Grafik). Zwei Versicherer senkten die Beiträge geringfügig um bis zu 1,7 Prozent. Während sieben Anbieter keine Anpassungen vornahmen, erhöhten neun Gesellschaften die Beiträge zwischen 0,3 und acht Prozent. Die durchschnittliche Beitragserhöhung in den vergangenen 15 Jahren lag bei 2,7 Prozent.

PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Quelle: Map-Report 872, “Rating Private Krankenversicherung”

Debeka verteidigt höchste Punktzahl im Rating

Die höchste Punktzahl im Gesamtrating erzielte abermals die Debeka (siehe Tabelle). Die Gesellschaften Signal, Deutscher Ring, Provinzial, Barmenia und R+V konnten die Ergebnisse des Vorjahres-Ratings bestätigen und erzielten die Höchstnote “mmm” für “langjährig hervorragende Leistungen”.

Die Spitzengruppe mit der bestmöglichen Benotung wird in disem Jahr um die drei Gesellschaften Hallesche, Alte Oldenburger und Concordia erweitert. (lk)

PKV-Bestandsbeiträge auf breiter Front stabil

Quelle: Map-Report 872, “Rating Private Krankenversicherung”

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Solche Artikel werden kaum von der Presse aufgegriffen, lieber werden Ängste geschürt das die Beiträge zu schnell zu hoch steigen

    Kommentar von Jan Lanc — 25. März 2015 @ 22:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

“Technologie kann nicht ethisch handeln”

“Daten sind das neue Öl”, so der Futurist Gerd Leohnhard auf der Axa Veranstaltung “Tomorrow Augmented”, auf der der Einfluss von Technologie auf unsere Gesellschaft, Arbeits- und Investmentmärkte diskutiert wurde. Leonhard und Vertreter von Axa IM sprachen über Vor- und Nachteile der Digitalisierung unserer Wirtschaft.

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...