Anzeige
Anzeige
29. Juli 2015, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Talanx beerdigt klassische Lebensversicherung

Der Versicherungskonzern Talanx steigt aus dem klassischen Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland aus und kappt im gleichen Zug seine Gewinnprognose. Wegen einer Neuorganisation des Deutschlandgeschäfts werde der Nettogewinn in diesem Jahr statt über 700 Millionen nur 600 bis 650 Millionen Euro betragen, teilte das MDax-Unternehmen mit.

Haas Talanx in Talanx beerdigt klassische Lebensversicherung

Konzernchef Herbert Haas will die Lebensversicherungsgesellschaften des Konzerns wieder wettbewerbsfähiger machen.

Die Aktionäre sollen an der erwarteten Dividende jedoch keine Abstriche machen müssen. Die Ausschüttung soll sich an einem angenommenen Jahresgewinn zwischen 755 bis 805 Millionen Euro orientieren. Davon will Konzernchef Herbert Haas 35 bis 45 Prozent an die Anteilseigner auszahlen. Der Kurs der Talanx-Aktie reagierte im nachbörslichen Handel nicht auf die Neuigkeiten.

Nur noch neuartige Verträge mit weniger Garantien

In der Lebens- und Rentenversicherung will Talanx den Kunden spätestens ab Ende 2016 nur noch neuartige Verträge mit weniger Garantien anbieten. Haas will die Lebensversicherungsgesellschaften des Konzerns damit wieder wettbewerbsfähiger machen. Dazu will das Unternehmen in den kommenden Jahren zudem gut 170 Millionen Euro in die Bereiche investieren, um die jährlichen Betriebskosten langfristig um 70 Millionen Euro zu senken.

Talanx reagiert damit auf die steigenden Kapitalanforderungen für Versicherer und die anhaltenden Niedrigzinsen an den Kapitalmärkten. Die neuartigen Verträge sollen dem Versicherer Kapital sparen, den Kunden aber höhere Renditechancen bieten. Dazu werden die Überschüsse zwar jährlich gutgeschrieben, den Erhalt der Beiträge garantiert der Versicherer aber erst zum Ende der Laufzeit.

Auch andere Versicherer wie der Generali-Konzern mit Marken wie AachenMünchener verabschieden sich von den herkömmlichen Modellen der Lebens- und Rentenversicherung. Marktführer Allianz hält an den klassischen Vertragsmodellen fest, hat aber schon länger Produkte mit anderen Garantiekonzepten im Angebot.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Talanx

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Neue Arzneimittel teuer mit wenig Innovationskraft

Die Preise für neue Arzneimittel steigen nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) sprunghaft, während ihre Innovationskraft den Erwartungen nicht gerecht wird. Das geht aus dem “Innovationsreport 2017” der TK hervor, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise in Deutschland

Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands Großstädten. Vor allem in den Metropolen trage auch Grundstücksspekulation dazu bei, die Preise in die Höhe zu treiben.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl alles andere als ein Non-Event für die Märkte

Nach Meinung des Vermögensverwalters Blackrock setzt die Bundestagswahl den entscheidenden Rahmen, innerhalb dessen zumindest in den nächsten vier Jahren das Wohl und Wehe auch für die Kapitalanlage entschieden wird.

mehr ...

Berater

Nachfolgeplanung: Den richtigen Partner finden

Nachfolgeplanung ist für Makler von existenzieller Bedeutung. Zum einen müssen sie die Betreuung ihrer Kunden und das eigene finanzielle Auskommen im Ruhestand absichern und zum anderen für den Notfall vorsorgen. Hierauf sollten sie sich möglichst frühzeitig vorbereiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Investitionen in Pflegeheime für US-Senioren

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert in einen institutionellen Zielfonds mit der Fokussierung auf Pflegeeinrichtungen in den USA.

mehr ...

Recht

Erbschaftsteuer: Geerbter Pflichtteilsanspruch muss versteuert werden

Ein vom Erblasser nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch ist Teil des Nachlasses und muss daher vom Erben versteuert werden. Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Pflichtteilsanspruchs durch den Erben geltend gemacht wurde. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

mehr ...