27. Juni 2016, 16:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Brexit und die Altersvorsorge: “Kein Grund zur Beunruhigung”

Markus Drews, Hauptbevollmächtigter der deutschen Niederlassung des Versicherers Canada Life, kommentiert im Interview mit Cash. die Folgen des Brexit. “Canada Life Assurance Europe ist als irischer Versicherer nicht unmittelbar von den Auswirkungen des EU-Austritts Großbritanniens betroffen”, betont Drews und gibt Entwarnung für Altersvorsorge-Sparer.

Drews Canada-Life in Brexit und die Altersvorsorge: Kein Grund zur Beunruhigung

Markus Drews, Canada Life, sieht das Unternehmen und seine Kapitalanlagen trotz Brexit gut positioniert.

Cash.: Welche politischen Folgen sehen Sie durch das Votum? Wie groß ist aus Ihrer Sicht die Gefahr einer Spaltung Großbritanniens und wie wahrscheinlich ist, dass es Nachahmer in der EU geben wird?

Drews: Es ist eine schwierige Situation für Großbritannien und für Europa: Brexit sagt sich so leicht – das Verfahren des Austritts selbst wird aufgrund der komplexen und jahrzehntelang gewachsenen Zusammenhänge sicher eher zäh und langwierig. Über Politik und Nachahmer zu spekulieren bringt derzeit niemanden weiter. Zunächst müssen sich in den nächsten Wochen die Gemüter beruhigen und sich der aufgewirbelte Staub setzen.

Welche Auswirkungen hat die Entscheidung aus Ihrer Sicht langfristig auf die Kapitalmärkte und die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands?

Kurzfristig reagieren die Kapitalmärkte turbulent auf solch ein bedeutendes Thema – das war vorauszusehen. Auch wenn die Brexit-Entscheidung eher überraschend ausfiel, so gab es zwar Rückschläge, aber keine Panikreaktion. Die Märkte werden sich zügig stabilisieren. Für Langfristanleger wie Altersvorsorge-Sparer also kein Grund zur Beunruhigung – eher schon die Chance günstig in Qualitätsaktien einzusteigen. Für die wirtschaftliche Entwicklung könnte sich ein etwas langsameres Wachstum ergeben.

Was bedeutet das Votum für die eigene Geschäftsentwicklung? Inwieweit ist eine Neubewertung der strategischen Ausrichtung erforderlich?

Canada Life Assurance Europe ist als irischer Versicherer nicht unmittelbar von den Auswirkungen des EU-Austritts Großbritanniens betroffen. Eine Neubewertung der strategischen Ausrichtung ist daher nicht notwendig.

Welche Auswirkungen erwarten Sie durch das Abstimmungsergebnis auf bestehende Produkte Ihres Hauses?

Das Abstimmungsergebnis hat keine Auswirkungen auf unsere Produkte und deren Gestaltung. Wir investieren seit jeher in ein breit gefächertes, qualitativ hochwertiges und global weit gestreutes Anlageportfolio. Damit sind wir auch bei Turbulenzen an den Kapitalmärkten gut aufgestellt. Diese konservative Strategie hat sich bereits mehrfach in turbulenten Kapitalmarktphasen bewährt.

Foto: Canada Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...