19. April 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ex-Minister Riester beklagt ‘saudumme Debatte’ um Altersvorsorge

Der frühere Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) hat Kritik an der nach ihm benannten privaten Altersvorsorge zurückgewiesen. “Immer wieder kommt diese saudumme Debatte, die wirklich Millionen Menschen verunsichert”, sagte Riester am Dienstag dem Bayerischen Rundfunk.

Riester-Policen in Ex-Minister Riester beklagt saudumme Debatte um Altersvorsorge

Der ehemalige Arbeitsminister Walter Riester ist Urheber der gleichnamigen Vorsorgeform, die keinen leichten Stand hat.

Die Zusatzrente sei gerade für Geringverdiener attraktiv.

“Besser kann die Verteilung nicht sein”

“Zwei Drittel aller Riester-Sparer verdienen unterdurchschnittlich und 25 Prozent unter 850 Euro im Monat, das sind also Teilzeitbeschäftigte. Besser kann die Verteilung nicht sein.” Riester zufolge sollte das Rentenniveau angehoben werden.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte kürzlich die Riester-Rente für gescheitert erklärt. Die sogenannte Riester-Rente ist eine private Altersvorsorge auf freiwilliger Basis.

Der Staat fördert sie über Zuschüsse und Steuervergünstigungen. Bei der Rentenreform 2001 hatte die damalige rot-grüne Bundesregierung die Renten für einen Großteil der gesetzlich rentenversicherten Bürger reduziert.

Die Lücke sollte durch die Zusatzrente geschlossen werden, die nach dem damaligen Arbeitsminister Riester benannt wurde.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Martin Stollberg

1 Kommentar

  1. Bitte nicht ausser Acht lassen, dass sich der Herr Riester mit seiner Erfindung eine goldene Nase verdienst hat und dies wahrscheinlich auch heute noch tut.

    Kommentar von Claus — 19. April 2016 @ 18:52

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...