Gothaer gewinnt Knappschaft als Vertriebspartner

Die Gothaer Krankenversicherung kooperiert ab sofort mit der Knappschaft im Bereich der privaten Krankenzusatzversicherung. Die Gothaer erhofft sich durch die Zusammenarbeit mit der 1,7 Millionen Mitglieder starken Krankenkasse „deutlich höhere Vertriebschancen“.

Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung, sieht in der neuen Partnerschaft ein großes Neukundenpotenzial.

„Die Knappschaft gehört zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen. Hier sehen wir ein großes Potential der Neukundengewinnung für die Gothaer“, sagte Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzende der Gothaer Krankenversicherung.

Ein exklusiver Vorsorgetarif für Knappschaft-Versicherte ist in Planung

Aus Sicht des Kölner Krankenversicherers ist die Knappschaft auch deshalb ein attraktiver Partner, weil sie über 14 Vertriebsstandorte verfügt und mit über rund 110 Service-Geschäftsstellen im Kundenkontakt steht.

[article_line]

Versicherte der Knappschaft erhalten künftig bei Kranken-Zusatztarifen der Gothaer einen Beitragsnachlass von bis zu 3 Prozent. Das Angebot umfasst alle KV-Zusatztarife der Gothaer, darunter eine stationäre Ergänzungsversicherung für einen Krankenhausaufenthalt sowie Zahnzusatzversicherungen. Zum 1. April 2016 soll zudem ein Vorsorgetarif eingeführt werden, der ausschließlich von Versicherten der Knappschaft abgeschlossen werden kann.

„Die Gothaer Krankenversicherung bietet mit ihren Zusatztarifen einen erkennbaren Mehrwert für unsere Versicherten zu einem fairen Preis“, erläuterte Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft, die Bewegründe für die künftige Zusammenarbeit. Der frühere gesetzliche Partner der Gothaer war bis Ende 2015 die HEK. (lk)

Foto: Gothaer

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.