Prudential macht mit starkem Neugeschäft Kasse

Der britische Lebensversicherer Prudential hat im vergangenen Jahr dank starker Zuwächse im asiatischen und britischen Neugeschäft mehr Gewinn erzielt.

Auch in den USA verkaufte Prudential mehr Lebensversicherungen, allerdings fraß das vergleichsweise starke Pfund den Zuwachs durch die Umrechnung fast komplett auf.

Unter dem Strich stand ein Überschuss von 2,6 Milliarden Pfund (3,3 Mrd Euro) und damit auch wegen Steuereffekten ein Sechstel mehr als ein Jahr zuvor, wie der Konzern am Mittwoch in London mitteilte.

Unternehmenschef Mike Wells sieht auf Kurs

Auch in den USA verkaufte das Unternehmen mehr Lebensversicherungen, allerdings fraß das vergleichsweise starke Pfund den Zuwachs durch die Umrechnung fast komplett auf. Insgesamt wuchs das Neugeschäft um mehr als ein Fünftel.

[article_line]

Unternehmenschef Mike Wells sieht das Unternehmen daher trotz wirtschaftlicher Unsicherheit und Niedrigzinsen auf Kurs. Die Aktionäre sollen über eine um 5 Prozent auf 38,78 Pence je Aktie erhöhte reguläre Dividende am Gewinnsprung teilhaben, zusätzlich gibt es eine Sonderausschüttung von 10 Pence pro Anteilsschein. Obwohl der Konzern beim Vorsteuerergebnis die Erwartungen von Analysten nicht erreichen konnte, kletterte die Aktie in London am Vormittag um fast 1 Prozent.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.