Lebensversicherer Prudential verdient mit Neugeschäft weniger

Der britische Lebensversicherer Prudential hat beim Neugeschäft zu Jahresbeginn trotz deutlicher Zuwächse in Asien weniger Gewinn eingefahren.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Neugeschäftsgewinn des britischen Lebensversicherers um sechs Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Neugeschäftsgewinn um sechs Prozent auf 496 Millionen britische Pfund (674 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in London mitteilte. In Asien warf das Geschäft zwar 22 Prozent mehr ab, doch in den USA und Großbritannien verbuchte Prudential teils deutliche Rückgänge.

Prudential-Chef Thiam wechselt zu Credit Suisse

Prudential-Chef Tidjane Thiam übernimmt zum 1. Juni die Führung der Schweizerischen Großbank Credit Suisse. Nachfolger bei Prudential wird Mike Wells, der bisher die US-Sparte Jackson führt. Der britische Lebensversicherer Prudential hat keine Verbindung zu dem amerikanischen Unternehmen Prudential Financial.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.