13. Oktober 2016, 13:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Standard Life stockt Fondspalette für Fondspolicen auf

Standard Life Deutschland hat das Fondsangebot in seinen fondsgebundenen Rentenversicherungen Maxxellence Invest und Park Allee um drei Multi-Asset-Produkte erweitert.

Johanna Broecker 2-Kopie in Standard Life stockt Fondspalette für Fondspolicen auf

Johanna Bröcker, Standard Life Deutschland

Die von Standard Life Investments (SLI) gemanagten Fonds Enhanced Diversification Multi-Asset Fund (EDMA), Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS) und Global Focused Strategies Fund (GFS) sind ab sofort Bestandteile in den Policen. Die Fonds berücksichtigen unterschiedliche Volatilitätserwartungen an den Märkten und bieten damit für Kunden unterschiedlichster Risikoneigung eine passende Lösung. Die drei Fonds können Anleger auch als Direktinvestment in ihr Wertpapierdepot nehmen.

Breit diversifiziert mit geringen Schwankungen

Der Standard Life Enhanced Diversification Multi-Asset Fund (EDMA)  strebt eine aktienähnliche Rendite über einen gesamten Marktzyklus an, jedoch bei nur zwei Dritteln der Volatilität des globalen Aktienmarktes. Die Vermögensallokation setzt sich aus globalen Aktien, Anleihen und börsennotierten Immobilien zusammen sowie einer Beimischung von innovativen Strategien, bei denen derivative Instrumente zum Einsatz kommen. Durch diese Kombination soll die Portfoliodiversifizierung optimiert und die Volatilität gesenkt werden. Da der EDMA an keinen Referenzindex gebunden ist, kann das zuständige Fondsmanagementteam in den Segmenten investieren, in denen es die besten Renditepotenziale sieht und seine Anlagen so über ein deutlich größeres und vielseitigeres Spektrum von Anlageklassen streuen als andere Multi-Asset-Manager.

Zwei Absolute Return Fonds neu im Angebot

Auch im Absolute-Return-Bereich bietet Standard Life ab sofort zwei neue Fonds an. Der Standard Life Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS)  zielt darauf ab, über einen rollierenden Dreijahreszeitraum eine Rendite von drei Prozent über dem Geldmarkt (Drei-Monats-Libor) pro Jahr zu erzielen (vor Abzug von Kosten). Die Volatilität soll zwischen zwei Prozent und vier Prozent liegen und das Limit von fünf Prozent nicht übersteigen. Um diese Ziele zu erreichen, setzt der Fonds auf die Kombination aus traditionellen, eher defensiven Anlageklassen wie Anleihen und Devisen und Investmentstrategien mit Derivaten wie Duration und Volatilität. Ebenfalls neu ist der Standard Life Global Focused Strategies Fund (GFS) .

Der chancenorientierte Fonds investiert in eine breite Palette an Strategien, unter anderem in Aktien etablierter Märkte, aber auch der Emerging Markets, in verschiedene Anleihe- und Branchensegmente sowie Relative Value- Aktienstrategien. Er strebt über einen rollierenden Dreijahreszeitraum eine Rendite von Geldmarktzins (Sechs-Monats Euribor) plus 7,5 Prozent jährlich an (vor Abzug von Kosten). Die erwartete Volatilität des GFS beträgt zwischen sechs und zwölf Prozent.

“Passendes Angebot für verschiedene Anlegertypen”

“Kunden haben meistens ein sehr klares Ertragsziel vor Augen. Mit den beiden neuen Absolute-Return-Fonds haben wir für verschiedene Anlegertypen das passende Angebot. Von defensiv über ausgewogen bis zu offensiv ist nun fast alles möglich”, sagt Johanna Bröcker, Head of Product Development bei Standard Life Deutschland. “Der EDMA stellt für den deutschen und österreichischen Markt eine innovative Alternative dar, mit der die Anleger die attraktive Langfristrendite der globalen Aktienmärkte erwirtschaften können und dabei ein gutes Stück weniger Schwankung im Portfolio haben.” (fm)

Foto: Standard Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...