Anzeige
13. Oktober 2016, 13:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Standard Life stockt Fondspalette für Fondspolicen auf

Standard Life Deutschland hat das Fondsangebot in seinen fondsgebundenen Rentenversicherungen Maxxellence Invest und Park Allee um drei Multi-Asset-Produkte erweitert.

Johanna Broecker 2-Kopie in Standard Life stockt Fondspalette für Fondspolicen auf

Johanna Bröcker, Standard Life Deutschland

Die von Standard Life Investments (SLI) gemanagten Fonds Enhanced Diversification Multi-Asset Fund (EDMA), Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS) und Global Focused Strategies Fund (GFS) sind ab sofort Bestandteile in den Policen. Die Fonds berücksichtigen unterschiedliche Volatilitätserwartungen an den Märkten und bieten damit für Kunden unterschiedlichster Risikoneigung eine passende Lösung. Die drei Fonds können Anleger auch als Direktinvestment in ihr Wertpapierdepot nehmen.

Breit diversifiziert mit geringen Schwankungen

Der Standard Life Enhanced Diversification Multi-Asset Fund (EDMA)  strebt eine aktienähnliche Rendite über einen gesamten Marktzyklus an, jedoch bei nur zwei Dritteln der Volatilität des globalen Aktienmarktes. Die Vermögensallokation setzt sich aus globalen Aktien, Anleihen und börsennotierten Immobilien zusammen sowie einer Beimischung von innovativen Strategien, bei denen derivative Instrumente zum Einsatz kommen. Durch diese Kombination soll die Portfoliodiversifizierung optimiert und die Volatilität gesenkt werden. Da der EDMA an keinen Referenzindex gebunden ist, kann das zuständige Fondsmanagementteam in den Segmenten investieren, in denen es die besten Renditepotenziale sieht und seine Anlagen so über ein deutlich größeres und vielseitigeres Spektrum von Anlageklassen streuen als andere Multi-Asset-Manager.

Zwei Absolute Return Fonds neu im Angebot

Auch im Absolute-Return-Bereich bietet Standard Life ab sofort zwei neue Fonds an. Der Standard Life Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS)  zielt darauf ab, über einen rollierenden Dreijahreszeitraum eine Rendite von drei Prozent über dem Geldmarkt (Drei-Monats-Libor) pro Jahr zu erzielen (vor Abzug von Kosten). Die Volatilität soll zwischen zwei Prozent und vier Prozent liegen und das Limit von fünf Prozent nicht übersteigen. Um diese Ziele zu erreichen, setzt der Fonds auf die Kombination aus traditionellen, eher defensiven Anlageklassen wie Anleihen und Devisen und Investmentstrategien mit Derivaten wie Duration und Volatilität. Ebenfalls neu ist der Standard Life Global Focused Strategies Fund (GFS) .

Der chancenorientierte Fonds investiert in eine breite Palette an Strategien, unter anderem in Aktien etablierter Märkte, aber auch der Emerging Markets, in verschiedene Anleihe- und Branchensegmente sowie Relative Value- Aktienstrategien. Er strebt über einen rollierenden Dreijahreszeitraum eine Rendite von Geldmarktzins (Sechs-Monats Euribor) plus 7,5 Prozent jährlich an (vor Abzug von Kosten). Die erwartete Volatilität des GFS beträgt zwischen sechs und zwölf Prozent.

“Passendes Angebot für verschiedene Anlegertypen”

“Kunden haben meistens ein sehr klares Ertragsziel vor Augen. Mit den beiden neuen Absolute-Return-Fonds haben wir für verschiedene Anlegertypen das passende Angebot. Von defensiv über ausgewogen bis zu offensiv ist nun fast alles möglich”, sagt Johanna Bröcker, Head of Product Development bei Standard Life Deutschland. “Der EDMA stellt für den deutschen und österreichischen Markt eine innovative Alternative dar, mit der die Anleger die attraktive Langfristrendite der globalen Aktienmärkte erwirtschaften können und dabei ein gutes Stück weniger Schwankung im Portfolio haben.” (fm)

Foto: Standard Life

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Alzheimer-Forschung: Was der aktuelle Stand für Investoren bedeutet

Alzheimer betrifft allein in den USA und Europa 15 Millionen Menschen, Tendenz steigend. Bis heute wurde kein Wirkstoff gefunden, mit dem sich Alzheimer verlangsamen lässt. Die Ursachen sind ungeklärt, verschiedene Thesen werden aktuell diskutiert. Der hohe Bedarf an Behandlungsmethoden birgt ein großes Potenzial für Investoren. Gastbeitrag von Mina Marmor, Sectoral Asset Management

mehr ...

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...