Wechsel in der Führung bei Softfair

Beim Hamburger Analysehaus Softfair wird es einen Wechsel in der Geschäftsführung geben. Matthias Brauch wird das Unternehmen zum 30. September 2016 auf eigenen Wunsch verlassen, wird aber Mitglied eines neu gegründeten Fachbeirats bleiben. 

XXXXXXXXXX
Nach dem Weggang von Matthias Brauch übernehmen Christoph Dittrich, Alexander Lipp, Tino Paegelow sowie Hartmut Hanst das Ruder bei Softfair.

Ab 1. Oktober 2016 bilden Christoph Dittrich, Alexander Lipp und Tino Paegelow gemeinsam mit Hartmut Hanst die Führungsspitze von Softfair. Alle drei neu ernannten Geschäftsführer sind bereits seit mehreren Jahren für das Unternehmen tätig. Dittrich, seit 2012 bei Softfair, übernimmt die fachliche Leitung. Er bleibt außerdem Geschäftsführer von Softfair Analyse. Lipp wird in seiner Geschäftsführungsposition die Vertriebsaktivitäten leiten. Er arbeitet sechs Jahre bei softfair. Paegelow, seit 2004 bei Softfair, verantwortet als Geschäftsführer von Softfair und Softfair Backoffice den technischen Bereich, inklusive der Weiterentwicklung der Programme.

„Strategischer Weitblick“

„Ich bedauere die Entscheidung von Matthias Brauch“, so Hartmut Hanst, Geschäftsführer und Inhaber von Softfair „Er hat mit strategischem Weitblick und herausragendem Einsatz die Unternehmensgruppe softfair zu dem gemacht, was es heute ist: marktführend und ein echter Name in der Assekuranz. Für seine Zukunft wünsche ich ihm alles Gute, beruflich und privat.“

[article_line]

„Kontinuität in unserer Unternehmensentwicklung liegt mir sehr am Herzen. Deshalb freue ich mich, dass wir ein Softfair-erfahrenes Leitungsteam haben, das unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben wird“, sagt Hanst. Er selbst wird auch den Vorsitz eines neu gegründeten Beirates übernehmen. Dieses Gremium wird Gesprächs- und Diskussionspartner für die Geschäftsführung sein. Auch Brauch wird dem Beirat angehören. (fm)

Foto: Softfair

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.