Anzeige
25. Januar 2016, 17:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zukunftstrends in der Versicherungsbranche

Die Digitalisierung bringt zahlreiche Innovationen mit sich: Alte Technologien werden durch neue ersetzt, Unternehmen verschlanken sich, um flexibler zu sein und die Distanz zwischen Kunden und Unternehmen reduziert sich, so dass eine Kommunikation auf Augenhöhe stattfindet. Innovationen gibt es sowohl im Produktbereich als auch im Geschäftsmodell. Die Trends und Treiber im Überblick. Gastbeitrag von Claudia Hilker, Hilker Consulting

Zukunftstrends in der Versicherungsbranche

“Die Möglichkeit, Daten in einem Online-Speicher abzulegen und mobil nutzbar zu machen, ist eine enorme Möglichkeit für Versicherer.”

In der Versicherungsbranche gibt es aktuell viele IT-Entwicklungen, die auf Basis von Digitalisierung und Innovationen entstanden sind.

1. Cloud Technologien

Die Cloud Technologie ist eine der größten Neuerungen. Die Möglichkeit, Daten in einem Online-Speicher abzulegen und mobil nutzbar zu machen, ist eine enorme Möglichkeit für Versicherer. Kunden haben so die Möglichkeit, ihre persönlichen Daten ortsunabhängig einzusehen. Dabei sind keine langwierigen Telefonate mit dem Kunden-Service in der Hotline mehr nötig.

2. Mobile Technologien

Mobile Technologien verändern die Kommunikation. Mobile Technologien wie Apps spielen eine tragende Rolle in der mobilen Kunden-Kommunikation: von der Schadenmeldung über die Bearbeitung bis zur Beitragszahlung. Zudem kann der Nutzer mit der mobilen Kamera Fotos zur Beweissicherung aufnehmen und diese dann im Anschluss sofort an den Versicherer senden, was die Bearbeitungszeit von Versicherungsfällen um ein Vielfaches verkürzt.

3. Wearables

Wearables bieten für Versicherer viele Chancen, mehr über ihre Kunden zu erfahren. Die Möglichkeit zur Messung des Pulses oder der Herzfrequenz bietet aber nicht nur den Unternehmen einen großen Zusatznutzen. Auch die Nutzer der Technologien profitieren davon, da diese in der Lage sind, dauerhafte Messungen durchzuführen und den eigenen Gesundheitszustand über einen längeren Zeitraum zu überwachen. Ein gutes Praxisbeispiel dafür lieferte die Apple Watch.

4. Big Data

Kundendaten sind eine Grundlage zum Kunden-Verstehen. Kunden geben viele Daten in Social Media preis. Versicherer können diese Daten zeitgerecht analysieren und bewerten. Die Analyse von Kundendaten mit Business Intelligence ist deshalb ein innovativer Trend, den die Branche für Produkt-Innovationen nutzen kann. Doch die Unternehmen hinken hinterher: Eine Studie des BearingPoint Institute von 30 internationalen Versicherern hat ergeben, dass sich nur 24 Prozent in der Anwendung von Big Data in einem fortgeschrittenen oder führenden Stadium befinden.

Seite zwei: Versicherer müssen mehr auf die Kunden zugehen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...