IVFP kürt die besten SBU-Tarife

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat in seinem zweiten Rating der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen (SBU) 38 Tarife von 38 Anbietern auf bis zu 110 Kriterien in vier Teilbereichen untersucht. Bestnoten gab es dabei für die Allianz, Alte Leipziger, Bayerische, Europa, Hannoversche und Swiss Life.

Auf die knapp 43 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland kommen lediglich 17 Millionen Versicherungsverträge, die eine Berufsunfähigkeit voll oder teilweise absichern.
Auf die 43 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland kommen lediglich 17 Millionen Versicherungsverträge, die eine Berufsunfähigkeit voll oder teilweise absichern.

Hauptaugenmerk lag nach Angaben des IVFP auf dem Teilbereich Preis/Leistung, der mit 50 Prozent am höchsten gewichtet wurde. Die Parameter „Verzicht auf eine abstrakte Verweisbarkeit„, „Beitragsverrechnung als Überschussverwendung“, „Nichtraucher“, „keine Vorerkrankungen“ sowie eine Leistung bei einem BU-Grad von mindestens 50 Prozent seien bei der Berechnung der Musterfälle vorgegeben.

Untersuchung in sechs Berufsgruppen

Der Teilbereich LV-Unternehmensqualität floss laut IVFP mit 20 Prozent ein, um den Aspekten Sicherheit und Stabilität Rechnung zu tragen. Flexibilität und Transparenz wurden mit 20 bzw. zehn Prozent berücksichtigt.

Unter www.ivfp.de/rating/produktvergleich stehen die Ergebnisse in allen sechs Berufsgruppen (kaufmännische Berufe, Selbstständige, Azubis, Studenten, medizinische Berufe und Handwerk) online zur Verfügung. (kb)

Foto: Shutterstock

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.