Nach Reform erhalten deutlich mehr Menschen Pflegeleistungen

Nach der Neudefinition der Pflegebedürftigkeit ist einem Bericht der „Rheinischen Post“ (Donnerstag) zufolge die Zahl der Menschen, die erstmals Geld oder Sachleistungen aus der Pflegeversicherung erhalten, stark gestiegen.

Die bisherigen drei Pflegestufen wurden übergeleitet in fünf Pflegegrade, die eine genauere Einschätzung der Bedürftigkeit ermöglichen sollen.
Die bisherigen drei Pflegestufen wurden übergeleitet in fünf Pflegegrade.

Von Januar bis Juli dieses Jahres sprach der Medizinische Dienst der Krankenkassen 432.000 Versicherten erstmals einen der neuen fünf Pflegegrade zu, wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Daten des Dienstes berichtete. Im Vorjahreszeitraum war demnach bei 175.000 weniger Menschen erstmals eine Pflegebedürftigkeit anerkannt worden.

Genauere Einschätzung der Bedürftigkeit

Zum 1. Januar war die zweite Stufe des Pflegestärkungsgesetzes II in Kraft getreten. Kern der Reform ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff. Die bisherigen drei Pflegestufen wurden übergeleitet in fünf Pflegegrade, die eine genauere Einschätzung der Bedürftigkeit ermöglichen sollen. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.