„Operation am offenen Herzen eines gesunden Patienten“

Nach dem Wahlprogramm der SPD soll eine gesetzliche Krankenversicherung für alle eingeführt werden. Cash. sprach mit Dr. Marcus Kremer, Vorstand Krankenversicherung der Continentale, über die Pläne für eine Bürgerversicherung und mögliche Folgen.

Marcus Kremer: ""
Marcus Kremer: „Deutschland hat längst eines der besten Gesundheitssysteme der Welt“

Cash.: Herr Dr. Kremer, wie beurteilen Sie die Forderungen von SPD, Grünen und Linken nach einem Systemwechsel in der Krankenversicherung, also die Einführung einer sogenannten Bürgerversicherung?

Kremer: Eine solche Einheitsversicherung würde nur Verlierer erzeugen: Die Gesundheitsversorgung würde schlechter. Tausende Arztpraxen, Zahnärzte, Physiotherapeuten und Hebammen müssten aufgeben. Medizinische Innovationen würden ohne den Wettbewerb mit der PKV erschwert. Stattdessen gäbe es im Einheitssystem mehr Rationierungen bei teuren Therapien. Die Wartezeiten würden für alle länger und die Beitragssätze für alle würden deutlich steigen, weil ohne die PKV keinerlei Vor­sorge für den demografischen Wandel mehr bestünde.

Alle Umfragen zeigen, dass die Zufriedenheit der Menschen mit dem Gesundheitssystem und mit der medizinischen Versorgung in Deutschland heute historische Höchstwerte erreicht. Das Institut für Demoskopie Allensbach hat in einer repräsentativen Umfrage im April die Zufriedenheit der Deutschen mit ihrer Gesundheitsversorgung und mit ihrer Krankenversicherung untersucht: 86 Prozent der gesetzlich Versicherten bewerten das Gesundheitssystem und die Gesundheitsversorgung in Deutschland als gut oder sehr gut. Bei den Privatversicherten sagen dies 91 Prozent. Die Zufriedenheit der Menschen mit der eigenen Krankenversicherung ist sogar noch etwas höher. Zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrer Krankenversicherung äußerten sich 90 Prozent der gesetzlich Versicherten – und 92 Prozent der Privatversicherten.

Deutschland hat längst eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Das wissen auch die Bürgerinnen und Bürger, die mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit der Überzeugung sind, dass das deutsche Gesundheitssystem besser ist als in den meisten anderen europäischen Ländern.

Seite zwei: „In Ländern mit Einheitssystem gibt es gravierende Ungleichheiten“

1 2 3Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.