20. März 2017, 09:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Talanx erzielt Rekordgewinn

Der Versicherungskonzern Talanx hat mitten in der Sanierung seines Deutschland-Geschäfts zurück auf Rekordkurs gefunden. Im abgelaufenen Jahr stieg der Überschuss um 24 Prozent auf den neuen Höchstwert von 907 Millionen Euro, wie der Konzern mit Marken wie HDI und Neue Leben am Montag in Hannover mitteilte.

Haas Herbert K 0612 1 13x18 in Talanx erzielt Rekordgewinn

Herbert K. Haas, Vorsitzender des Talanx-Vorstands

Dazu trug neben einem Rekordgewinn seiner Mehrheitsbeteiligung Hannover Rück ein kräftiges Gewinnplus in der Industrieversicherung bei. Der gebeutelten deutschen Privat- und Firmenversicherung gelang die Rückkehr in die Gewinnzone.

Zu dem Rekordergebnis auf Konzernebene trugen neben vergleichsweise geringen Katastrophenschäden auch steuerliche Sondereffekte bei. Vorstandschef Herbert Haas hatte bereits im Februar einen Gewinn von gut 900 Millionen Euro angekündigt – rund 150 Millionen mehr als zuvor in Aussicht gestellt. Die Dividende soll von 1,30 auf 1,35 Euro steigen.

Am Aktienmarkt lösten die endgültigen Zahlen keine größeren Kursbewegungen aus. Kurz nach Handelsstart verlor die Talanx-Aktie 0,37 Prozent an Wert auf 34,04 Euro und gehörte damit zu den schwächeren Werten im MDax.

Für 2017 peilt Talanx einen Überschuss von rund 800 Millionen Euro an. Auch diese Prognose hatte Haas im Februar angehoben. Den größeren Optimismus verdankt der Manager auch diesmal der Hannover Rück, an der der Konzern gut die Hälfte der Anteile hält. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer hatte 2016 seinen fünften Rekordgewinn in Folge erzielt und will 2017 zum dritten Mal die Milliardenschwelle übertreffen.

Rückgang bei den Prämieneinnahmen

Der Versicherer Talanx, der im Erstversicherungsgeschäft mit Größen wie Allianz und Axa konkurriert, musste bei den konzernweiten Prämieneinnahmen 2016 allerdings einen Rückgang um gut zwei Prozent auf 31,1 Milliarden Euro hinnehmen. Schwankungen der Währungskurse herausgerechnet, seien die Einnahmen weitgehend stabil geblieben, hieß es. Das ist wichtig, weil Versicherer entstehende Schäden meist in denselben Ländern und Währungen begleichen, in denen sie auch die Beitragseinnahmen verbucht haben.

Unterdessen spielt das Auslandsgeschäft für Talanx eine immer größere Rolle. “Das Ziel, bis 2018 mehr als 50 Prozent der Prämien in der Erstversicherung im Ausland zu erzielen, haben wir 2016 mit 49 Prozent nahezu erreicht”, sagte Haas. Im Vorjahr hatte der Anteil noch bei 47 Prozent gelegen. Talanx hat den vergangenen Jahren etwa in Polen und Chile zugekauft und strebt weiter in die ferne Welt. Die Hannover Rück ist als Rückversicherer ohnehin weltweit aktiv, um übernommene Risiken möglichst breit zu streuen.

Seite zwei: Klassische Lebensversicherung nicht mehr zukunftsfähig

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ersatzteile werden um fünf Prozent teurer: Treiben Hersteller die Preise?

Ersatzteile wie Scheinwerfer, Windschutzscheiben und Kotflügel sind in den letzten zwölf Monaten erneut deutlich teurer geworden. Zwischen August 2019 und August 2020 haben die Autohersteller die Preise im Schnitt um fast fünf Prozent erhöht, wie aus einer aktuellen Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht. Einige Ersatzteile wurden sogar noch teurer.

mehr ...

Immobilien

Studie: Homeoffice lässt Bürobedarf in Frankfurt sinken

Die zunehmende Verbreitung von Homeoffice infolge der Corona-Krise könnte laut einer Studie die Büronachfrage in Frankfurt einbrechen lassen. Mittelfristig werde der Flächenbedarf um 10 bis 14 Prozent des Bestands fallen, schätzt der Immobilienspezialist NAI Apollo. Im Extremfall werde der Rückgang 20 Prozent betragen, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Papier.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Project: Vertriebs-Chef wird Holding-Vize

Mit Wirkung zum 21. September 2020 ist Alexander Schlichting (45) vom Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe ernannt worden. Der Holding-Vorstand wird damit von zwei auf drei Mitglieder erweitert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...