Anzeige
13. Juli 2018, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aktive Gesundheitsvorsorge – Sieben Tipps für ein längeres Leben

Unsere Lebenszeit ist begrenzt. Doch bereits kleine und mitunter ungewöhliche Maßnahmen können der Gesundheit helfen und den Aufenthalt auf diesem Planeten strecken. Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) hat nun sieben lebensverlängernde Wunderwaffen für jeden Tag aufgelistet.

Gesundheitssystem in Aktive Gesundheitsvorsorge – Sieben Tipps für ein längeres Leben

GDV: Bereits kleine Änderungen im Lebensstil können das Leben verlängern

 

Auch wenn es Überwindung kostet: Drehen Sie den Temperaturregler Ihrer Dusche auf Blau! Denn das kurbelt ordentlich die Immunabwehr an. Eine niederländische Studie mit über 3.000 Probanden fand heraus, dass es unter Kaltduschern, die sich täglich mehrere Sekunden mit zehn bis zwölf Grad Celsius kaltem Wasser bebrausen ließen, rund ein Drittel weniger Krankmeldungen gab, als bei Warmduschern.

1. Kaltduscher sind fitter

Weitere Vorteile: Die Gefäße werden trainiert und der Parasympathikus („Erholungsnerv“), der uns stressresistenter macht, wird aktiviert. Zudem machen die Kältereize schlank! Sie aktivieren nämlich die braunen Fettzellen im Körper, die, ähnlich einem Verbrennungsmotor, Wärme produzieren und dafür Kalorien verbrauchen. Hartgesottene sollten die Zitterzeit auf eine Viertelstunde erhöhen – laut australischer Forscher ist dies dann ähnlich effektiv wie eine Stunde Radfahren.

2. Zähne pflegen

„Am Zahn hängt ein ganzer Mensch“, heißt es. Und das stimmt auch. Sind sie gepflegt, kann man mit ihnen unbeschwert lächeln. Aber nicht nur das. Ein vollständig intakter Zahnhalteapparat verhindert, dass wir in vom Mund weit entfernten Körperzonen ernsthaft erkranken. Besonders eine Paradontitis, also ein durch Bakterien entzündetes Zahnbett, sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Der Grund: Unbehandelt kann die Erkrankung das Risiko für Komplikationen während der Schwangerschaft sowie ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes erhöhen. Studien belegen, dass eine schlechte Mundhygiene bis zu fünf Jahre Lebenszeit kosten kann. Deshalb: Mindestens zwei Mal am Tag die Zähne auf allen Flächen putzen, regelmäßig Zahnseide in den Zwischenräumen verwenden und sich beim Zahnarztbesuch auch nach Absprache mit dem Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung gönnen.

Seite zwei: Freizeitsport hilft leider nicht

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DVAG: Richtig versichert Skifahren

Pulverschnee, Sonnenschein und ordentlich Geschwindigkeit – Skifahren ist beliebt. Der Spaßfaktor ist hoch, die Verletzungsgefahr leider auch. Die DVAG klärt auf, welche Versicherungen wichtig sind und gibt Tipps zum sicheren Skifahren.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Davos: Kritik am Weltwirtschaftsforum

Heute beginnt das 49. Weltwirtschaftsforum in Davos unter der Überschrift: “Globalisierung 4.0: Auf der Suche nach einer globalen Architektur im Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution”. Kritik gibt es nicht nur an Besuchern wie dem brasilianischen Präsidenten Bolsonaro, sondern auch am Motto.

mehr ...

Berater

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...