Digitalisierung: Rolle der Versicherung wächst

Mit der Digitalisierung der Wirtschaft verändert sich auch die Rolle der Versicherung in der Gesellschaft. Von einer Institution, die sich vor allem mit Schadensersatzansprüchen befasst, wird sie zu einem breiteren Beratungsdienst für Kunden.

Digitalisierung und neue Technologien können helfen, Versicherungen zugänglicher für die Kunden zu machen.

Dabei wird es vor allem darum gehen, wie Kunden Risiken vorbeugen oder bestehende Risiken abmildern und managen können, wie aus einer aktuellen Studie des Genfer Verbands, der führenden internationalen Denkfabrik der Versicherungswirtschaft, hervorgeht.

Der Bericht „Versicherungen im digitalen Zeitalter: ein Blick auf die wesentlichen Implikationen für Wirtschaft und Gesellschaft“ zeige, dass die größte Quelle der Wertschöpfung durch die Digitalisierung in der Fähigkeit liege, neue und stärker kundenorientierte Produkte und Lösungen zu entwickeln.

Versicherungen werden erschwinglicher

Gleichzeitig werde die digitale Technologie und Automatisierung der Versicherer durch die Senkung der Kosten für die Erfassung und Verarbeitung von Informationen befähigen, die Effizienz der Übernahme, Absicherung und Kalkulation von Risiken zu erhöhen und Schäden zu regulieren.

In einem wettbewerbsintensiven Markt werde dies letztlich zu niedrigeren Prämien führen und dadurch die Erschwinglichkeit und die Deckung erhöhen.

Seite zwei: „Unvorhersehbare Schwachstellen“

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.