18. September 2018, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer bringt neuen Zahnzusatztarif

Die Gothaer Krankenversicherung bietet mit MediZ Duo eine neue Zahnzusatzversicherung an. Der Zahnzusatztarif übernimmt nach Unternehmensangaben die Zusatzkosten einer Zahnbehandlung und für Zahnersatz, die über den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hinausgehen, bei der Regelversorgung zu 100 Prozent bei einer privatärztlicher Versorgung werden 90 Prozent für Zahnersatz erstattet. Zahlt die gesetzliche Kasse nicht, werden mit Ablehnungsnachweis immer noch 70 Prozent erstattet.

 

Shutterstock 547858699 in Gothaer bringt neuen Zahnzusatztarif

Eine strahlendes Lächeln: Die Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind beim Zahnarzt leider derart dürftig, dass eine Zahnzusatzversicherung beinahe unverzichtbar ist, um Zähne und Gebiss im perfekten Zustand zu halten.

Ästhetische Behandlungen wie Implantate mit vollständig verblendeter Krone lassen sich zu einem relativ geringen Beitrag – ab 6,50 Euro pro Monat – absichern. Eine Begrenzung für Implantate gibt es nicht. Neu ist eine 100-prozentige Leistung für Maßnahmen zur Schmerz- und Angstlinderung wie Narkose oder Hypnose. Ebenso wird die professionelle Zahnreinigung mit bis zu 150 Euro im Jahr erstattet.

Verzicht auf Altersgrenze

Auf eine Altersgrenze für den Abschluss von MediZ Duo verzichtet die Gothaer. Kinder beziehungsweise Jugendliche können auch eigenständig versichert werden. Den vollen Leistungsumfang gibt es ab dem vierten Jahr nach Abschluss. Wechselt man von einem anderen Versicherer zu MediZ Duo, gibt es den vollen Leistungsumfang bereits ab dem dritten Jahr und die Begrenzungen in den ersten beiden Jahren fallen moderater aus. Wartezeiten auf Leistungen entfallen.

Eine Zukunftsklausel sichert auch bei Streichung aus dem Leistungskatalog der GKV eine 90-prozentige Kostenerstattung zu. Um die Abrechnung zu vereinfachen, können die Zahnarztrechnungen digital per Gothaer Gesundheits-App eingereicht werden. Die App gibt es für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores. (dr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...