Keine Strategie gegen Cybercrime: Jede dritte Firma wird ausspioniert

Das Gefahrenpotenzial steigt

Die Versicherer erwarten überdies Großangriffe wie “WannaCry” oder “NotPetya” in steigendem Maße: Über 60 Prozent der Befragten gaben an, dass sie diese mit zunehmender Vehemenz erwarten. 
Dabei dürften IT-, Telekommunikations- und öffentliche Versorgungsunternehmen und deren Infrastrukturen besonders von Cyber-Risiken betroffen sein.

Für diese Unternehmen gehen 42 Prozent der Befragten davon aus, dass sie wahrscheinlich zehn oder mehr cyberbezogene Schäden pro hundert “Nicht-Cyberschäden” erleiden werden.

 

Seite 5: Cyberpolicenranking von Franke und Bornberg

 

1 2 3 4 5Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel