12. September 2018, 11:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“KI krempelt die Versicherungsbranche um”

Automatisierte Bearbeitung von Versicherungsfällen, Schadensregulierung per App und Robo-Advisor: Künstliche Intelligenz (KI) modernisiert die Versicherungsbranche in vielerlei Hinsicht. Doch noch ist die Technologie nur in Teilbereichen einsetzbar.

Gastbeitrag von Dr. Oliver Wick, Uniserv

KI krempelt die Versicherungsbranche um

Kundendaten sind das neue Gold der Versicherer. Dank künstlicher Intelligenz lassen sich die Daten nun auch gezielt auswerten.

Das Wissen um die Bedürfnisse und Risikoeinstellungen verschiedener Zielgruppen war schon immer das A und O, um erfolgreich Versicherungsprodukte zu entwickeln. Und basierend auf dieser Expertise werden beispielsweise Schadensmodelle und Tarife berechnet.

Doch dazu müssen Versicherungsunternehmen eine Vielzahl an kundenbezogenen Daten verarbeiten. Um die Datenverarbeitung hierbei zu verbessern, setzen immer mehr Versicherer auf moderne Technologien.

So sind laut einer Accenture-Studie 90 Prozent der deutschen Versicherungsmanager davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz (KI) den Weg, wie Versicherer Kundeninformationen gewinnen und mit Kunden interagieren, revolutionieren wird.

Schneller und besser als der Mensch

Das Potenzial dazu hat KI allemal. Die lernfähigen Algorithmen, die eine KI ausmachen, können sämtliche Daten in Sekundenbruchteilen nach vorgeschriebenen Mustern verarbeiten und analysieren – um ein Vielfaches schneller und besser als der Mensch.

Sie können außerdem psychografische Kriterien wie Lebensstil und Risikobereitschaft, Motive, aber auch Kundenzufriedenheit, Serviceaffinität und Bedürfnisse erkennen, die menschlichen Analysefähigkeiten vielleicht verborgen bleiben. Ebenso ist KI in der Lage, Zusammenhänge festzustellen, Informationen zu bewerten und Prognosen abzuleiten.

Ein zentrales Einsatzfeld für KI in der Versicherungsbranche ist Robotic Process Automation. Dabei werden bestimmte Prozesse im Versicherungswesen von roboter- oder softwaregestützten Systemen autonom übernommen.

Seite zwei: Zurich setzt seit 2015 auf KI

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...