30. Juli 2018, 16:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

R+V Versicherung: Vorzeitige Verlängerung mit Schalke 04

Wenige Wochen vor Start der 1. Fußball-Bundesliga haben die Wiesbadener R+V Versicherung und der FC Schalke 04 vorzeitig die Fortsetzung ihrer Partnerschaft beschlossen. Der genossenschaftliche Versicherer bleibt bis zum Jahr 2023 Premium-Partner des Vizemeisters und Champions-League-Teilnehmers.

 

 in R+V Versicherung: Vorzeitige Verlängerung mit Schalke 04

Alexander Jobst, Vorstand Marketing des FC Schalke 04 sowie die R+V-Vorstände Jens Hasselbächer und Heinz-Jürgen Kellerhoff im österreichischen Mittersill.

 

Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten – ein Jahr vor Ende des laufenden Vertrages – die R+V-Vorstände Jens Hasselbächer und Heinz-Jürgen Kallerhoff sowie Alexander Jobst, Vorstand Marketing des FC Schalke 04, im österreichischen Mittersill. Dort bereitet sich die Mannschaft um Trainer Domenico Tedesco derzeit auf die neue Saison vor.

Die R+V Versicherung hatte 2015 die Ergo Versicherungsgruppe als Partner der Königsblauen abgelöst und besitzt umfangreiche Marketingrechte und Werbemöglichkeiten. Im Rahmen dieses Sponsorings unterstützt R+V auch die Knappen-Fußballschule, die bundesweit Trainingscamps veranstaltet und dabei Kinder und Jugendliche für den Mannschaftssport Fußball begeistert. Diese Nachwuchsförderung baut R+V künftig weiter aus und bezieht hierbei regionale Volksbanken und Raiffeisenbanken mit ein.

Darüber hinaus wird R+V ab der Saison 2019/20 zusätzlich den Bereich Esport von Schalke 04 für Sponsoring-Aktivitäten nutzen. Der FC Schalke 04 hat als einer der ersten deutschen Vereine das enorme Esport-Potenzial erkannt und Mitte 2016 eine eigene innovative Abteilung gegründet.

„Die Zusammenarbeit von Schalke 04 und R+V fußt auf starken gemeinsamen Werten. Die angestrebten Ziele des Sponsorings wurden bisher erreicht“, erläuterte Heinz-Jürgen Kallerhoff. „Die bisherige Kooperation war auch aus meiner Sicht sehr erfolgreich, deshalb wird die R+V Versicherung ihr Engagement fortsetzen“, ergänzte Jens Hasselbächer. Als Premium-Partner des mit mehr als 153.000 Mitgliedern und 1.500 Fanclubs zweitgrößten Bundesligavereins habe R+V ihre Markenbekanntheit in den vergangenen drei Jahren deutlich gesteigert und werde verstärkt als einer der führenden deutschen Versicherer wahrgenommen.

Neben der R+V Versicherung haben auch andere Versicherer die Vorteile des Bundesliga-Sponsorings für sich entdeckt. So haben sich die Allianz bei Bayern München, die Signal Iduna bei Borussia Dortmund, die Barmenia bei Bayer Leverkusen, HDI bei Hannover 96 und die WWK bei FC Augsburg engagiert. (dr)

Foto: Schalke 04

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Über ein Drittel kann die Garantieverpflichtungen nicht erfüllen

Bei 30 von 84 Lebensversicherern reichen die 2018 (2017: 39) erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Diese Unternehmen müssen dafür Erträge aus Risiko und Verwaltung in die Rechnung einbeziehen. Das zeigt die Policen Direkt-Analyse der aktuell veröffentlichten Zahlen zur Mindestzuführungsverordnung.

mehr ...

Immobilien

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...

Investmentfonds

Deutschland auf einem guten Weg zum “Krypto-Heaven”

Die Beschlussempfehlung des Finanzausschusses nach der gestrigen Sitzung schafft Klarheit zu einigen Fragen, die seit Veröffentlichung der Referenten- und Regierungsentwürfe diskutiert worden waren. Der Finanzausschuss spricht sich für eine Streichung des viel diskutierten „Trennungsgebots“ aus, wonach das Kryptoverwahrgeschäft und andere regulierte Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen nicht aus der gleichen rechtlichen Einheit heraus angeboten werden könnten.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...