Anzeige
1. Juni 2018, 13:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Techniker Kasse: Südwest-Versicherte am wenigsten krank

Die baden-württembergischen Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) melden sich weniger oft krank als TK-Versicherte in anderen Bundesländern. Das teilte die Krankenkasse am Freitag in Stuttgart mit. 

Techniker Kasse: Südwest-Versicherte am wenigsten krank

Fehlzeiten aufgrund von Depressionen, Anpassungs- und Angststörungen sind seit Beginn der Analysen 2006 um 77 Prozent gestiegen.

Mit durchschnittlich 12,4 Fehltagen liegen die rund 1,1 Millionen TK-Versicherten im Südwesten 0,7 Tage unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Der Krankenstand der TK-Versicherten im Südwesten lag 2017 bei rund 3,4 Prozent. Im Vergleich: Deutschlandweit ist der Stand ganze 18,2 Prozent höher.

Auffällig dabei sei der kontinuierliche Anstieg an psychischen Erkrankungen unter den TK-Versicherten, sagte TK-Landeschef Andreas Vogt.

Psychische Krankheiten bei jungen Menschen häufig

Dem aktuellen TK-Gesundheitsreport zufolge sind Fehlzeiten aufgrund von Depressionen, Anpassungs- und Angststörungen seit Beginn der Analysen 2006 um 77 Prozent gestiegen.

Damit liegen diese Erkrankungen auf Rang zwei der Hauptursachen von Krankschreibungen. Platz eins belegen Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems wie zum Beispiel Rücken- oder Gelenkschmerzen.

“Sorge bereitet uns vor allem, dass wir festgestellt haben, dass junge Menschen wie Azubis und Studenten überproportional von psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen betroffen sind”, so Vogt.

Am Montag stellt die Barmer einen Report zu psychischen Erkrankungen junger Menschen im Südwesten vor. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Krankenkassen:

“Digitalisierung backt keine Arztzeit”

Kassenärzte wollen mehr Geld für mehr Sprechzeiten

Spahn schreibt elektronische Gesundheitskarte nicht ab

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

PKV: Altersrückstellungen steigen auf 250 Milliarden Euro

Trotz anhaltender Niedrigzinsphase in Europa sind die Altersrückstellungen der Privaten Kranken- und Pflegeversicherung (PKV) auf über 250 Milliarden Euro gestiegen. Damit sei ein Höchstwert erreicht, teilte der PKV-Verband am Donnerstag in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Barley weist Beschwerden der Union wegen Mietpreisbremse zurück

Bei der geplanten Verschärfung der Mietpreisbremse weist Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) Einwände des Koalitionspartners zurück. Es gehe darum, wirksame Mittel gegen rasant steigende Mieten zu beschließen.

mehr ...

Investmentfonds

Luxusgüter: Warum Anleger selektiv investieren müssen

Gute Fundamentaldaten sprechen dafür, dass der Luxusgütersektor weiterhin wächst. Doch auch wenn einige Unternehmen zweistellig wachsen, steht die Branche vor Veränderungen und damit verbundenen Herausforderungen. Nicht alle Marken werden profitieren.

mehr ...

Berater

Kreissparkasse Köln dampft Filialnetz weiter ein

Angesichts des Trends zum Online-Banking streicht die Kreissparkasse Köln ihr Filialnetz weiter zusammen. 45 Standorte sollen künftig zusammen gelegt oder durch Selbstbedienungs-Stellen ersetzt werden, teilte die Sparkasse am Donnerstag mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Immobilienvermögen: Was Erben wissen müssen

Ein großer Teil des in Deutschland vererbten Vermögens entfällt auf Immobilien. Wer ein solches Erbe erwartet, sollte sich daher mit den wichtigsten Aspekten rund um Freibeträge und Erbfolge auseinandersetzen. Die Immobilienexperten von McMakler haben die wichtigsten Punkte zum Thema zusammengetragen.

mehr ...