Anzeige
29. Januar 2018, 12:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Württembergische bringt Neue-Klassik-Produkt

Die Württembergische Lebensversicherung AG, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische (W&W), hat zum Jahresbeginn 2018 ein neues Produkt im Segment der neuen Klassik auf den Markt gebracht.

Index-heinen in Württembergische bringt Neue-Klassik-Produkt

Norbert Heinen, W&W: “Eine private Rentenversicherung mit endfälliger Garantie entspricht dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen.”

Die Rentenversicherung “Klassik Clever” für die private und betriebliche Altersvorsorge hat zu diesem Zeitpunkt das bisherige Angebot “Rente Extra” ersetzt. Der neue Tarif wurde von der Ratingagentur Franke und Bornberg bereits mit der Note “hervorragend” FFF bewertet.

Nicht für jedes Jahr eine Garantieverzinsung

Die neue Produktlinie der Württembergischen Lebensversicherung Klassik Clever bietet weiterhin ein endfälliges Garantiekapital. Im Unterschied zum Vorgängerprodukt Rente Extra verspricht sie aber nicht für jedes Jahr eine bestimmte Garantieverzinsung, sondern konzentriert sich auf die Garantie zum Ablauf des Vertrags. Dadurch hat die Württembergische in den einzelnen Jahren größere Freiheiten bei der Kapitalanlage. Die Kunden profitieren hierbei von höheren Renditechancen für ihre Überschüsse. Das eingezahlte Geld wird weiterhin im Sicherungsvermögen der Württembergischen Lebensversicherung angelegt.

Mehr Flexibilität zu Rentenbeginn

Eine Neuheit des Tarifs KlassikClever ist die verbesserte Flexibilität des Rentenbeginns. Dieser kann jederzeit zwischen dem 55. und 85. Lebensjahr gewählt werden. Zudem bietet KlassikClever eine höhere garantierte Mindestrente als der Vorgängertarif. Am Ende der Laufzeit können die Kunden nach wie vor zwischen der Zahlung einer lebenslangen garantierten Rente oder der Auszahlung des Garantiekapitals in einer Summe entscheiden. Durch die Überschussbeteiligung kann sich die monatliche Rente beziehungsweise der Auszahlungsbetrag erhöhen, wobei der zusätzliche Überschuss nicht garantiert werden und während der Laufzeit schwanken kann.

Norbert Heinen, Vorstandsvorsitzender Württembergische Lebensversicherung: “Angesichts der sinkenden Leistungsfähigkeit des gesetzlichen Rentensystems ist die private Altersvorsorge zur Ergänzung der staatlichen Grundversorgung sehr wichtig. Eine private Rentenversicherung mit endfälliger Garantie wie bei unserer neuen Produktlinie Klassik Clever entspricht dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen.” (fm)

Foto: Andreas Varnhorn

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeder zweite Versicherer Opfer von Cyber-Kriminalität

Die Fälle von Cybercrime in der Versicherungsbranche häufen sich. Mehr als jeder zweite Versicherer (53 Prozent) war in den vergangenen zwei Jahren mindestens einmal Opfer von Cybercrime.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich

Im vergangenen Jahr haben sich die Wohneigentumspreise in Deutschland überaus heterogen und weitestgehend verhaltener als im Vorjahr entwickelt. Das vermeldet aktuell der Immobilienverband IVD.

mehr ...

Investmentfonds

Raum für eine staatliche Kryptowährung?

Schweden plant, im nächsten und übernächsten Jahr die e-krona einzuführen. Darüber, ob man eine von der Zentralbank initiierte Kryptowährung braucht, sprachen Kerstin af Jochnick von der schwedischen Zentralbank und Professor Sandner von der Frankfurt School of Finance. Die ersten Eindrücke vom Faros Institutional Investors Forum.

mehr ...

Berater

Mitarbeiterpotenzial voll ausschöpfen

Unternehmen bleiben profitabel, solange sie ein erfolgreiches Vertriebsmanagement mit engagierten Mitarbeitern besitzen. Schätzungen zufolge geben Firmen daher pro Jahr 1.000 Euro pro Arbeitnehmer im Rahmen von Schulungsmaßnahmen aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...