28. Juni 2019, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge: IVFP kürt Allianz mit mehrfach “exzellent” zum Sieger

Der Trend, in der privaten Altersvorsorge verstärkt auf kapitalmarktgebundene Produkte zu setzen, geht weiter. Die Versicherer bieten für ihre Kunden unterschiedliche Strategien an, um deren Kapitalmarktwünschen am besten entsprechen zu können. Die unterschiedlichen Produktformen machte das Institut für Vorsorge und Finanzplanung nun zum Thema. Wer neben der Allianz ebenfalls mit “exzellent” abschneidet. 

Shutterstock 341881817 in Altersvorsorge: IVFP kürt Allianz mit mehrfach exzellent zum Sieger

Die Anlagephilosophien hinter diesen Strategien unterscheiden sich von gemanagten Fondsportfolios bis hin zu verschiedenen Einzelfonds sehr stark. „Eine beste Strategie im Allgemeinen gibt es dabei nicht“, so Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), “zu individuell sind die Kundenwünsche und damit auch die Fondsstrategien“.

Das jeweilige Fondsangebots einer fachgerechten Bewertung durch das IVFP zu unterziehen, wurde dadurch immer komplexer und daher vom IVFP neu ausgerichtet und erweitert. Im Ergebnis werden nun die angebotenen Fonds(-strategien) drei Hauptkategorien zugeordnet und deren Einteilung und Bewertung anhand einer Peergroup-Einstufung vorgenommen. 

Allianz siegt in allen Kategorien außer klassische Anlage mit “exzellent”

Unangefochtender Sieger ist die Allianz. In allen Kategorien außer klassischer Anlage siegt das Unternehmen mit der Bewertung “exzellent”. Alte Leipziger und AXA bieten nicht in allen bewerteten Kategorien Produkte an. Ihre Produkte erreichen jedoch bei einer Bewertung durch das IVFP ebenfalls die Bewertung als “exzellent”. 

Bildschirmfoto-2019-06-28-um-06 20 38 in Altersvorsorge: IVFP kürt Allianz mit mehrfach exzellent zum Sieger

Überraschend ist das Ergebnis der Kategorie Klassische Rentenversicherung. Hier erreichen R+V Versicherung und Condor jeweils ein “exzellent” als Bewertung. Bei nur zwei Direktversicherern, die überhaupt ein derartiges Angebot besitzen, Europa Lebensversicherung und Hannoversche Lebensversicherung, schneiden ebenfalls beide mit “exzellent” ab.

Was wurde im aktuellen Privatrenten-Rating untersucht?

Ein Vergleich zwischen den Anbietern lohnt immer und das 10-jährige Jubiläums-Rating vom IVFP zu den privaten Rentenversicherungstarifen liefert eine wertvolle Orientierung. Die Ergebnisse werden mit den Auszeichnungen “Exzellent – Sehr Gut – Gut“ bewertet, sowohl im Gesamtergebnis, als auch in den einzelnen Teilbereichen und die Versicherer sind innerhalb der Gesamtnoten alphabetisch sortiert

in diesem Jahr hat das IVFP 148 Tarife von 53 Anbietern auf bis zu 89 Kriterien hin untersucht. Die Einteilung erfolgte in die Kategorien klassisch, Klassik Plus, Index, fondsgebunden mit und ohne Ga- rantien sowie Comfort. Das Gesamtergebnis setzt sich wie in allen Ratings des Instituts aus der Summe der vier Teilbereiche Unternehmensqualität (35 %), Rendite (30 %), Flexibilität (25 %) sowie Transparenz und Service (10 %) zusammen.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bischof Wechsel: Hanning und Wasserfall übernehmen

Das Personalkarusell dreht sich: Thomas Bischof verlässt die Württembergische aus familären Gründen in Richtung Köln. Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 übernimmt Zeliha Hanning (41) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Versicherung AG und Jacques Wasserfall (45) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Lebensversicherung AG und der Württembergische Krankenversicherung AG.

mehr ...

Immobilien

Corona-Pandemie rückt Immobilienverrentung in den Fokus

Nach bald einem halben Jahr Corona ziehen Senioren zumindest für Immobilien eine positive Bilanz: Das zeigt eine aktuelle Studie der DEGIV, Gesellschaft für Immobilienverrentung, unter 1.067 Immobilieneigentümern und Mietern im Rentenalter.

mehr ...

Investmentfonds

“Investoren aufgepasst, Trump & Biden sind sich in einer Sache einig!”

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, befasst sich in seinen aktuellen Leitgedanken mit den Herausforderungen, die sich einerseits aus den Chancen des chinesischen Aufstiegs und andererseits den Risiken durch eine verschärfte Handels- und Industriepolitik der USA gegenüber China ergeben.

mehr ...

Berater

Sparquote dürfte 2020 auf rund 16 Prozent steigen

Die Coronakrise dürfte die Sparquote in Deutschland nach Einschätzung der DZ Bank in diesem Jahr auf einen Rekordwert treiben. Nachdem die Verbraucher bereits im ersten Halbjahr 2020 deutlich mehr Geld auf die hohe Kante legten als üblich, erwarten die Experten des genossenschaftlichen Spitzeninstituts dies auch für die nächsten Monate.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium lanciert Zertikat für Schweizer Profi-Investoren

Der Hamburger Logistik-Assetmanager Solvium Capital bringt die Assets „Schiffscontainer“ und „Wechselkoffer“ über ein Zertifikat auf den Schweizer Markt. Dazu ist das Unternehmen eine neu geschlossene Partnerschaft mit dem Züricher Verbriefungsspezialisten Gentwo eingegangen.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...