7. Juni 2019, 15:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausgezeichnet: hepster gewinnt BankingCheck-Award

Das Rostocker Insurtech hepster konnte beim diesjährigen BankingCheck & eKomi Award am 06. Juni mit seinen situativen Versicherungslösungen sowie seiner zukunftsweisenden Technologie überzeugen und wurde als „Bester Kurzzeitversicherer 2019“ ausgezeichnet. Mit 5,0 von 5,0 möglichen Bewertungspunkten erreichte das Start-up die Bestnote. Das Voting ergab sich innerhalb der Abstimmungsperiode vom 01. Januar bis 30. April 2019.

Award1 in Ausgezeichnet: hepster gewinnt BankingCheck-Award

Alexander Hornung und Christoph Henning, hepster.

Kunden haben hepster besonders für das vielfältige Versicherungsangebot in den Bereichen Elektronik-, Sportgeräte-, Reise- und Basisversicherungen (Haftpflicht und Unfallversicherung) sowie für die einfache und schnelle Online-Buchung gelobt.

Partnerschaft mit dem Hamburger Flughafen fand großen Anklang

Besonders positiv stach die Möglichkeit hervor, Versicherungen kurzfristig und situativ abzuschließen und diese nicht nur über den Webshop, sondern auch über Kooperationspartner buchen zu können. Besonders im Bereich Auslandsreiseversicherung fand die Partnerschaft zwischen hepster und dem Hamburg Airport bei den Kunden großen Anklang.

Durch die Einbindung eines Banners auf der WLAN-Successpage erhalten Reisende bei Anmeldung im Flughafen-WLAN, das als Touchpoint dient, direkt ein Angebot für eine passende Auslandsreiseversicherung. Innerhalb von Sekunden kann der zusätzliche Versicherungsschutz im Webshop abgeschlossen werden.

Diesen Service wird hepster zukünftig noch weiter ausbauen. In Planung ist ein sogenannter „Travelcompanion“, eine App, die auf Basis künstlicher Intelligenz die passende situative Versicherung über eine Push-Notification vorschlägt, zum Beispiel eine tageweise laufende Unfallversicherung beim Betreten des Skigebiets im Skiurlaub.

Transparente und leicht verständliche Darstellung werden ausgezeichnet

Weiterhin überzeugte hepster durch eine transparente und leicht verständliche Darstellung der Leistungen, ein top Preis-Leistungs-Verhältnis sowie durch einen herausragenden Kundenservice und eine schnelle und unkomplizierte Schadensabwicklung. Auch zusätzlich integrierte Features des Rostocker Unternehmens, wie zum Beispiel das Apple-Wallet, finden beim Kunden großen Anklang.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und das positive Feedback unserer Kunden und werden auch in Zukunft unser Angebot und unsere Prozesse weiter optimieren, um unseren Kunden stets den besten Service zu bieten“, meint Co-Founder und General Manager Alexander Hornung.

Die Verleihung des BankingCheck & eKomi Award fand am 06. Juni 2019 im Festsaal Kreuzberg in Berlin im Rahmen des „Banking and Insurance Summit“ statt, wo namhafte Experten zu aktuellen Trends und zukunftsweisenden Technologien in der Bank- und Versicherungsbranche zusammenkommen.

 

Foto: hepster

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...