7. Januar 2019, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa will im Bereich Schaden das Maklergeschäft forcieren

Dr. Claus Hunold (45) hat zum 1. Januar 2019 als Leiter den Bereich Maklervertrieb Komposit bei Axa Deutschland übernommen.

Hauptverwaltung-1 in Axa will im Bereich Schaden das Maklergeschäft forcieren

Hauptverwaltung der Axa in Köln

Das Unternehmen will die Zusammenarbeit mit Maklern im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung künftig noch weiter ausbauen, denn im Rahmen der Digitalisierung verändern sich Verhalten sowie Anforderungen der Makler an die Dienstleistungen und Services der Versicherer tiefgreifend. Eine Weiterentwicklung und Vereinfachung der digitalisierten Prozesswelten und Services einhergehend mit einem sehr guten Produktangebot und einer weiterhin kompetenten persönlichen Betreuung für Makler soll diese dabei unterstützen, die ebenfalls veränderten Bedürfnisse ihrer Kunden weiterhin hervorragend zu bedienen.

Im Rahmen der angekündigten neuen Organisation der Vorstandsressorts ist der Bereich Maklervertrieb Komposit außerdem seit dem 1. Januar 2019 Teil des Vertriebsressorts. Hunold wird in seiner neuen Funktion an Vertriebsvorstand Kai Kuklinski berichten. Er tritt die Nachfolge von Thomas Primnitz an, der die Axa auf eigenen Wunsch verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Hunold seit 2005 bei Axa

Hunold ist seit 2005 bei Axa tätig und startete als Assistent des damaligen Vertriebs- und Privatkundenvorstands. Nach verschiedenen Führungspositionen im Marketing- und Vertriebsressort sowie einer Tätigkeit bei Axa Winterthur in der Schweiz verantwortete der studierte Volkswirt seit 2016 bei Axa Deutschland als Leiter der Industrieregion Süd das operative Underwriting und den Vertrieb bei Industriemaklern in Süddeutschland.

“Ich freue mich sehr, dass wir Claus Hunold als neuen Leiter des Bereichs Maklervertrieb Komposit gewinnen konnten. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Konzern, im Vertrieb sowie über umfangreiche Kenntnisse im Maklerbereich und Industrie- und Firmenkundengeschäft”, sagt dazu Vertriebsvorstand Kuklinski. “Mit unseren auf Sparten spezialisierten Maklervertrieben und der funktionalen Bündelung im Vertriebsressort wollen wir auch zukünftig bei Maklern ein Versicherer erster Wahl bleiben und unsere sehr gute Position weiter ausbauen.” (fm)

Foto: Axa

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sicherung der Renten hat für Deutsche oberste Priorität

Die Allianz hat in Deutschland, Italien und Frankreich für eine repräsentative Stichprobe 1.000 Menschen zur ihrer Einstellung zu Politik, Wirtschaft und persönlichen Zielen befragt. Das Ergebnis: An oberste Stelle steht für die Menschen die soziale Frage.

mehr ...

Immobilien

Vermietete Immobilien: Solange dauert es bis zur Schwarzen Null

Zuletzt benötigten Vermieter in den 20 größten deutschen Städten zwischen 18 und 29 Jahren, um den Kaufpreis einer Mietwohnung wieder reinzuholen. Das berechneten die Kreditexperten von Kreditvergleich.net jetzt auf Basis der städtischen Mietpreisspiegel sowie der Immobilienpreisentwicklung.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienfonds sind bei Firmenkunden besonders beliebt

Eine Analyse von Firmenkundendepots bei der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) liefert interessante Einblicke in das Anlageverhalten der Unternehmen. Es zeigt sich ein Übergewicht bei breit gestreuten, weltweit anlegenden Aktienfonds, zudem befinden sich unter den beliebtesten Fonds der Firmenkunden auffällig viele Mischfonds. 

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...