Baloise bietet Unternehmen Gegenstandsversicherung an

Nach der erfolgreichen Lancierung der Gegenstandsversicherung für Privatkunden erweitert die Baloise nun das Angebot auf Unternehmenskunden. Diese können einerseits die Gegenstandsversicherung für den eigenen Betrieb abschliessen, andererseits haben Geschäfte die Möglichkeit, im B2B-Bereich umfassende Servicepakete rund um die vertriebenen Produkte anzubieten – mit passgenauer Versicherung für den entsprechenden Gegenstand.

 

Der Exklusivvertrieb der Basler Versicherungen fokussiert sich auf Privat- und mittelständische Gewerbekunden

Die Gegenstandsversicherung für Privatkunden erfreut sich seit Lancierung vor einem Jahr grosser Beliebtheit: Privatkunden versichern bereits Einzelgegenstände wie Kaffeemaschinen, Hörgeräte, Musikinstrumente bis hin zu Drohnen. Nun steht die Versicherung auch Unternehmenskunden zur Verfügung:

Mehr als Absicherung gegen Verlust

„Wir erweitern unser Angebot auf für Unternehmen interessante Objekte. Neben klassischen Gegenständen wie Laptops, Kameras, Tablets und diversen Bürogeräten sind auch medizinische Geräte, Mess- und Prüfgeräte, Leuchtreklamen, Kassen- und Sicherheitssysteme und viele weitere Gegenstände versicherbar“, so Verena Beeck, Leiterin Produktmanagement Schadenversicherung bei der Baloise.

Die Gegenstände sind gegen Verlieren oder Verlegen, Beschädigung oder Zerstörung sowie gegen Diebstahl versichert. Optional kann eine Garantieverlängerung und -erweiterung dazu gewählt werden. DieGegenstandsversicherung für Unternehmen ist rasch und unkompliziert online abschliessbar.

Nun auch für Gewerbekunden

Neben der Möglichkeit, Einzelgegenstände mit einem passgenauen Schutz zuversehen, möchte die Baloise mit der neuen Versicherung dem Bedürfnis von Betrieben (Hersteller, Händler, Equipment-Vermieter, Leasingfirmen und weiteren) entgegenkommen, ihren Kunden erweiterte Serviceangebote rund um ein physisches Produkt anbieten zu können. 

„Der Velo-Händler bietet ergänzend eine Velo-Versicherung an oder das Handy-Geschäft verkauft die zum neuen Handy passende Versicherung. Wir möchten solche Servicemodelle auch Unternehmen im B2B-Bereich ermöglichen. Neu kann beispielsweise ein Elektronik-Fachhandel seinen Unternehmenskunden beim Kauf von Laptops, Tablets oder anderen Geräten ein umfassendes Service-Angebot anbieten – mitsamt passender Versicherung für das vertriebene Produkt“, so Verena Beeck weiter.

Die Gegenstandsversicherung für Unternehmenskunden entstand in Kooperation mit dem Insurtech KASKO. Mit dem Start-up pflegt die Baloise eine intensive Partnerschaft. Die Erweiterung der Gegenstandsversicherung stellt einen weiteren Schritt zur Umsetzung der Wachstumsstrategie „Simply Safe“ dar.

 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.