Bauer: „Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit“

Der Jungmakler Award dient dazu, junge Vermittler der Finanz- und Versicherungswirtschaft zu unterstützen. Ziel ist es, eine hochwertige Beratungskultur in der Branche aufzubauen. Cash.Online hat bei den Bewerbern nachgefragt und stellt diese im Interview vor. Als Erster erzählt Sascha Bauer, Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma Frei & Fair Finanzmakler GmbH, zu seiner Bewerbung.

Sascha Bauer, Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma Frei & Fair Finanzmakler GmbH

Was motiviert Sie zur Bewerbung beim Jungmakleraward?

Ein Maklerbetreuer riet mir dazu. Ich persönlich kannte diesen Wettbewerb bis dato leider noch nicht.

Ich sehe einerseits die Chance, über gute Arbeit öffentlich zu sprechen, um für eine Branche zu werben, deren Ansehen beim Verbraucher noch einiges an Verbesserungspotenzial hat.

Die Motivation liegt darin, zu zeigen, dass man alte Strukturen aufbrechen kann bzw. muss.

Was finden Sie an einer Branche interessant, die eher etwas älter ist?

Ob die Branche älter oder jünger ist spielt hierbei keine Rolle. Es gibt kaum eine Branche, die so vielseitig ist, wie die Versicherungsbranche. Und in kaum einem Bereich unserer Wirtschaft gibt es noch mehr interessante Aufgaben im Hinblick auf die Digitalisierung zu bewältigen.

Hier setzt die Philosophie des von mir mitgegründeten Unternehmen Frei & Fair Finanzmakler an.

Wir nutzen einerseits die Möglichkeiten, welche und die moderne Technik bietet, um die bestmögliche Leistung für unsere Kunden zu erzielen, werden jedoch andererseits auch nie vergessen, dass der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns steht (und nicht die Technik).

Welchen Vorteil sehen Sie als junger Makler gegenüber „Alten Hasen“?

Nach 20 Jahren Berufserfahrung, gehöre ich ja auch schon fast zu den „Alten Hasen“. Daher kenne ich beide Seiten und musste leider feststellen, dass ein großer Teil dieser Hasen, keine Veränderung mehr zulassen möchte.

Dies war auch der Grund weshalb wir dann im Jahre 2018 die Firma Frei und Fair Finanzmakler GmbH gegründet haben. Der Vorteil liegt eindeutig bei uns Jungen -> die Innovation; wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit (hat mal ein „alter Hase“ gesagt).

Weitere Vorteile ergeben sich durch meine Affinität zu sozialen Medien, welche sowohl bei den Kontakten zu Kunden als auch neuen Geschäftspartner für unser Unternehmen immer wichtiger werden.

Nicht zu vergessen ist auch die Flexibilität, welche unsere sich ständig wandelnde Branche erfordert. Diese kann man in jüngeren Jahren sicher leichter mitleben.

Wie stehen Sie zum Thema Digitalisierung? Was unternehmen Sie diesbezüglich bereits?

Es bietet sehr große Chance, aber auch etliche Gefahren. Digitalisierung ist nicht nur ein zentrales Thema für mich, sondern war auch ein wichtiger Grund, die Firma Frei & Fair Finanzmakler GmbH zu gründen. Davor war ich Führungskraft bei einem älteren regionalen Versicherungsmaklerunternehmen.

Hier bin ich mit meinem Bestreben, notwendige Veränderungen in diesem Bereich umzusetzen, immer wieder an sachlich nicht begründete Grenzen gestoßen. Dank der Digitalisierung haben wir ein nahezu papierloses Büro. Die internen Abläufe sind effektiver und schneller.

Jeder Mitarbeiter wurde mit einem Laptop ausgestattet. Hier können unsere Mitarbeiter alle Angebote, Schadensmeldungen und Verträge erstellen und digital zum Abschluss bringen.

Des Weiteren ist eine Kunden-App in Verbindung mit unserem Kundenverwaltungsprogramm in Vorbereitung, sowie eine Onlineberatungsplattform. Trotz dieser Digitalisierung dürfen wir nie vergessen, dass unsere Kunden Menschen sind. So ist es für uns selbstverständlich, unsere Kunden einmal im Jahr persönlich zu kontaktieren.

Wie sehen Sie die Zukunft der Branche?

Für die Makler, die mit der Zeit gehen und die Modernisierung als Chance und nicht als Risiko betrachten, wird es möglich, ihre Dienstleistung einfacher, schneller und mit höherer Qualität anzubieten.

Ich gehe davon aus, dass die sich hieraus ergebenden Vorteile die Erschwernisse durch zunehmende staatliche Reglementierung überwiegen werden.

Durch den demografischen Wandel und den damit verbundenen Rückgang bei der Zahl der Vermittler von Versicherungsdienstleistungen wird sich zudem bei den verbliebenen Vermittlern das Betätigungsfeld vergrößern.

Mit unserem Geschäftsmodell für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden und dank der Digitalisierung, freue ich mich auf die Zukunft.

Was werden Sie nach dem Gewinn des Titels mit selbigem tun?

Ich werde das Preisgeld nutzen, um mir Freiräume für eine weitere Ausbildung zu erlauben. Ziel ist es, den Bachelor of Arts zu machen.

 

Sascha Bauer ist 39 Jahre alt und in Karlsruhe geboren. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Aktuell ist er Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma Frei & Fair Finanzmakler GmbH.

Foto: Sascha Bauer

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.