18. September 2019, 07:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Continentale Versicherungsverbund: Zum sechsten Mal Höchstnote beim BVK-Fairness-Siegel

Zum sechsten Mal hat der Continentale Versicherungsverbund das BVK-Siegel „Fairness für Versicherungsvertreter“ erhalten. Er bekam die Bestnote „Exzellent“ und fünf Sterne. Grundlage für die Vergabe des Siegels ist eine umfangreiche Befragung der eigenen Ausschließlichkeitsvermittler.

Gebaeude Fahnen2 Gr in Continentale Versicherungsverbund: Zum sechsten Mal Höchstnote beim BVK-Fairness-Siegel

Im Auftrag des BVK hat ein unabhängiges Meinungsforschungsinstitut die Untersuchung durchgeführt. Deren Urteil macht deutlich: Der Verbund ist nach wie vor ein hervorragender Partner für gebundene Vermittler.

Top-Bewertung für Vertriebspolitik, Innendienst und Kundenorientierung

Für sein Siegel stellt der BVK fünf Aspekte auf den Prüfstand. Ergebnis der aktuellen Analyse: Jeweils mit „exzellent“ bewertet werden

·         die Vertriebspolitik der Continentale

·         die Unterstützung und Betreuung der Vermittler durch den Innendienst

·         sowie die Kundenorientierung des Verbundes.

Die Note „sehr gut“ gibt es für die Teilbereiche

·         Provisionen und Gegenleistungen

·         und Allgemeine Vermittlerunterstützung und -betreuung.

Fast alle befragten Vertriebspartner (98 Prozent) schätzen die unternehmerische Selbstständigkeit in der Partnerschaft mit der Continentale. 89 Prozent sind mit der kompetenten sowie der zuverlässigen und fehlerfreien Arbeit des Innendienstes zufrieden.

Aber auch die Produkte kommen bei den Vermittlern gut an: 96 Prozent sind mit der Produktqualität zufrieden, 91 Prozent mir der Produktvielfalt. Den guten Ruf der Continentale loben 95 Prozent. 88 Prozent der Continentale-Vermittler bewerten den Innendienst als gut erreichbar, 84 Prozent sagen, er arbeite schnell.

Anstrengungen der vergangenen zwei Jahre wurden honoriert

Für Falko Struve, Vorstand Vertriebspartnerbetreuung der Continentale, hat das exzellente Abschneiden einen besonderen Wert: „Diese Auszeichnung bestätigt unsere gute und harte Arbeit und ist sehr wichtig für uns. Der Ausschließlichkeitsvermittler als selbständiger Unternehmer ist nämlich nach wie vor von besonderer Bedeutung für uns.“

Für die Zukunft sieht Struve das Unternehmen aber weiter in der Pflicht: „Wir möchten weiterhin ein exzellenter Partner für Vermittler sein. Dafür müssen wir weiter an den Stellschrauben drehen, damit wir noch besser werden können. Dafür gibt uns das BVK-Siegel wichtige Impulse.“

Foto: Die Continentale

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...