21. September 2019, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

Shutterstock 159271688 in Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Besonders betroffen sind, trotz rückläufiger Zahlen, weiterhin die deutschen Hersteller VW, BMW, Audi und Mercedes. Sie stellen einen Anteil von 56,4 Prozent der zur Fahndung ausgeschriebenen dauerhaft abhanden gekommenen Fahrzeuge.

Die Schadensaufwendungen der Versicherungsunternehmen hingegen steigen weiter an. Eine der Ursachen für diesen Trend sind die gestiegenen Fahrzeugwerte. Darüber hinaus entwenden die Täter zunehmend neue und hochpreisige Fahrzeuge. Um die Sicherheitsstandards dieser Fahrzeuge umgehen zu können, müssen die Täter über ein hohes Maß an technischem Know-How verfügen.

Kfz-Ortung als Sicherheitsmaßnahme

Erstmals wird im Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” die Möglichkeit der Kfz-Ortung dargestellt. Diese Methode gewinnt an Bedeutung, da fast jedes neu produzierte Fahrzeug über eine vom Hersteller verbaute SIM-Karte verfügt.

So kann die Polizei im Fall eines Diebstahls die Ortung des Fahrzeugs prüfen und gegebenenfalls durchführen. Doch auch die Täter passen ihre Vorgehensweisen an die Entwicklung der Sicherheitsvorkehrungen der Fahrzeuge an und wirken diesen entgegen.

Hohe “Nachfrage” in Osteuropa

Eine hohe Nachfrage nach gestohlenen Kfz besteht in Südost- und Osteuropa sowie im Nahen und Mittleren Osten. Dort befinden sich wichtige Absatzmärkte für die Täter, die mit wachsender Professionalität vorgehen.

Sie zeigen eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Tatbegehung, teils in netzwerkähnlich organisierten Strukturen. Im Jahr 2018 wurden 43 Verfahren im Bereich der Organisierten Kriminalität (OK) geführt, die Kfz-Sachwertdelikte zum Gegenstand hatten.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...