Deutsche Familienversicherung: Neugeschäft auf Rekordniveau

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG hat im Geschäftsjahr 2018 sehr gute Ergebnisse erzielt. Das Neugeschäft erreichte ein Rekordniveau: Die Anzahl der Neuverträge stieg um 29 Prozent auf 55.263. Das Beitragsvolumen erhöhte sich sogar 90 Prozent auf 17,6 Millionen Euro. Insgesamt legten die gebuchten Bruttobeiträge um 10,1 Prozent auf auf 68,5 Millionen Euro zu.

Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung: „Wir werden das Wachstum weiter vorantreiben.“

Durch den Börsengang im Dezember 2018 seien die Voraussetzung geschaffen worden, das Bestandswachstum in 2019 und den Folgejahren deutlich zu stärken, teilte die DFV mit. Im laufenden Geschäftsjahr will das Insurtech sein hohes Marktpotenzial im Bereich der digitalen Versicherungen in Deutschland ausnutzen und rund 100.000 Neuverträge abschließen.

„Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Unser Vertriebserfolg zeigt klar, welches Potenzial wir als vollintegriertes Insurtech-Unternehmen in Deutschland haben. Wir werden dieses Wachstum 2019 mit gezielten Vertriebsinvestitionen weiter vorantreiben.“sagt Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender und Gründer der DFV.Ziel sei es mit 100.000 neuen Verträgen in 2019 in der Krankenversicherung auf die fünf größten 
deutschen Versicherungsgesellschaften im Neugeschäft aufzuschließen.

 

Seite 2: 15 Millionen Vertriebsinvestitionen

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.