Anzeige
16. Dezember 2019, 00:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zukunft der Versicherungswirtschaft liegt in der Automatisierung

Die Versicherungswelt ist im Umbruch. Seien es verändertes Kundenverhalten, regulatorische Anforderungen oder gesellschaftliche Megatrends wie die Digitalisierung: Große Dynamik trifft auf eine teils noch verkrustete Branche mit in die Jahre gekommenen IT-Systemen und uneinheitlichen Prozessen. Ausweg aus dem Dilemma verschafft eine durchgängige Prozessautomatisierung, die mehr als eine Insellösung ist. Ein Beitrag von Marcus Rex, Vorstand der Smart InsurTech AG.

Cash Digitalisierung 01 in Zukunft der Versicherungswirtschaft liegt in der Automatisierung

Marcus Rex, Vorstand Smart InsurTech AG

Sie lässt sich nur über einheitliche Branchenstandards umsetzen. Eine entscheidende Rolle dabei spielen Plattformen. Indem sie Konsumenten und Anbieter zusammenbringen, ermöglichen sie Standardisierung.

Plattformökonomie verschafft allen Akteuren eine Win-Win-Situation

Dass eine unabhängige Plattformtechnologie, die alle Marktteilnehmer medienbruchfrei vernetzt, allen Akteuren einen Mehrwert bietet, zeigt unser Schwesterunternehmen, die Europace AG. Sie betreibt im Bankensektor mit Europace die größte deutsche Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte
und Ratenkredite – und das seit 20 Jahren.

Für die Versicherungswirtschaft entwickeln wir von der Smart InsurTech AG mit SMART INSUR eine unabhängige Versicherungsplattform für Verwaltung, Vergleich und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Der neutrale Marktplatz vernetzt die Datenflüsse und Prozesse von Vermittlerorganisationen mit denen von Versicherungsunternehmen, InsurTechs und Banken. Durch Prozessautomatisierung wird so digitale Wertschöpfung erzielt.

Alles aus einer Hand

Die Smart InsurTech AG ist aus einer Vielzahl unterschiedlicher versicherungsnaher IT-Unternehmen entstanden und verfügt so in verschiedenen Bereichen über mehr als 30 Jahre Marktexpertise. Mit der Versicherungsplattform SMART INSUR haben wir eine Komplettlösung, die Versicherungsunternehmen und Vertrieben alle relevanten Services aus einer Hand anbietet. Das reicht von den digitalen Maklerverwaltungsprogrammen (Smart Admin) über die Vergleichsfunktion (Smart Compare) inklusive der am Markt einzigartigen qualitativen Tarifbewertung nach Verbraucherschutzkriterien (Smart Check) bis hin zum Beratungs- und Analysebereich inklusive Dokumentation und Möglichkeit des Onlineabschlusses (Smart Consult).

SmIT in Zukunft der Versicherungswirtschaft liegt in der Automatisierung

IT Hosting, Cloudstorage sowie Robo Advise ergänzen das Leistungsspektrum. Das Streben nach Standardisierung – sei es bei SMART INSUR oder bei unserem Engagement im BiPRO e.V. – muss aber auch Individualisierung ermöglichen. Unser Versicherungsmarktplatz gewährleistet dies über eine API-Architektur (Smart API), die eine zielgerichtete und schnelle Integration in das eigene Systems mittels Schnittstellen zulässt.

Künstliche Intelligenz hebt vollumfänglichen Dokumentenservice auf neue Ebene

Mit Smart Gevo treiben wir mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI) die Prozessautomatisierung voran. Dieser vollumfängliche Dokumentenservice beschleunigt Geschäftsvorfälle und senkt Vertriebskosten durch die automatisierte Verarbeitung und Zuordnung von Dokumenten aus verschiedenen Quellen.

Bislang fielen bei Änderungen eines Versicherungsvertrags zeitraubende manuelle Tätigkeiten des Innendienstes an. In der Vorgangsgenerierung wird nun zu den BiPRO-konformen Geschäftsvorfällen und Zuordnungsdaten die Vertrags-ID des angeschlossenen Systems ermittelt und zur Verfügung gestellt. Dokumente können so zugeordnet und nachgelagerte Folgeprozesse – wie die Anlage einer Wiedervorlage – über die Prozesssteuerung veranlasst werden. Die Datenaufbereitung eingegangener Geschäftsvorfälle erfolgt durch KI, manuelle Klassifikation und die Scan-Engine. Anwender profitieren von einer hohen Datenqualität und sinkenden Vertriebskosten.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenpolitik: Grundsätze der Versicherungsmathematik nicht aus den Augen verlieren ­

„Die Rentenkommission der Bundesregierung hat bedauerlicherweise die Chance verstreichen lassen, das deutsche Rentensystem dauerhaft zukunftsfest zu machen“, betont der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) Dr. Guido Bader nach eingehender Analyse der Kommissionsempfehlungen.

mehr ...

Immobilien

Aktivität der Projektentwickler kühlt ab

Schon vor Corona ist der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen in Deutschland deutlich abgekühlt. Vor allem Wohnungsbauprojekte gehen zurück. Das ergab die “Projektentwicklerstudie 2020” des Marktforschungsunternehmens bulwiengesa.

mehr ...

Investmentfonds

Chris Iggo: Leugnung, Panik, Hoffnung

Chris Iggo, CIO Core Investments  bei Axa Investment Managers (AXA IM) über die Corona-Krise und die Perspektiven für die Kapitalmärkte.

mehr ...

Berater

WhoFinance hilft bei der Suche nach Fördermittel-Beratern

Die Finanzberatungsplattform WhoFinance hat in Anbetracht der Coronakrise ein Verzeichnis von Fördermittel-Beratern erstellt. Dort findet man Berater, die Unternehmen und Selbstständigen bundesweit per Videoberatung in der Krise helfen wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Online-Tool für RWB-Vertriebspartner stärker gefragt

Die RWB Group, Spezialist für Private-Equity-Dachfonds, stellt ihren angebundenen Vertriebspartnern eine hauseigene Online-Beratungs- und Zeichnungsplattform zur Verfügung. Die Nachfrage danach hat in den letzten beiden Wochen spürbar zugenommen, so das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Coronavirus: Die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern

Muss ich ins Büro, wenn der Kollege hustet? Wie muss mich mein Arbeitgeber vor dem Coronavirus schützen? Was ist, wenn ich nicht ins Büro komme, weil Bus und Bahn nicht mehr fahren? Muss ich meinem Chef meine Handynummer geben, wenn er mich ins Home-Office schickt? Darf ich mich weigern, zu Hause zu arbeiten? Muss ich Überstunden wegen der Corona-Krise machen? Wer zahlt meinen Lohn, wenn ich in Quarantäne geschickt werde? Fragen über Fragen, die sich in einer sehr besonderen Zeit wohl jeder Arbeitnehmer früher oder später stellt. Die Arag-Experten gaben Antworten.

mehr ...