15. Januar 2019, 09:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitalisierung: Der Trend geht in Richtung “Human Robo”

Robo Advisory – die automatisierte, Algorithmus- und KI-basierte Anlageberatung und Vermögensverwaltung – wendet sich an eine technologieaffine und preisbewusste Kundschaft, die auf der Suche nach intelligenten Anlagelösungen ist.

Gastbeitrag von Ralph Castiglioni, Basler Financial Services GmbH + Baloise Asset Management

Digitalisierung: Der Trend geht in Richtung Human Robo

Ralph Castiglioni: “Über kurz oder lang wird sich Robo Advisory als feste Größe im Investmentmarkt etablieren.”

Dabei werden der intensiv umworbenen Zielgruppe mehr Komfort, Flexibilität und Sicherheit bei geringeren Kosten versprochen. Dieses Kundensegment nimmt trotz ihrer Erfahrungen die neuen digitalen Angebote aber bisher eher zögerlich an.

Denn offensichtlich besteht noch erheblicher Informations- und Vertrauensbildungsbedarf. Die digitale Vermögensverwaltung “Baloise MONVISO” setzt daher auf das Beste beider Welten.

Die Auswahl an Robo Advisory Anbietern wächst kontinuierlich an – um den durchweg hohen Ansprüchen der Kunden in Bezug auf Vertrauenswürdigkeit und Bedienungsfreundlichkeit zu entsprechen, sollten unserer Erfahrung nach daher mehrere Mindestanforderungen erfüllt werden:

1. Kommunikative Wahlmöglichkeiten und Transparenz

Mittlerweile stellt die Kommunikation mit Bots keine Besonderheit mehr dar – nichtsdestotrotz haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Option, sich jederzeit bei Fragen an einen persönlichen Ansprechpartner “aus Fleisch und Blut” wenden zu können, die Akzeptanz gerade im Bereich der Vermögensverwaltung erheblich verbessert.

Gleichfalls muss in diesem sehr vertrauenssensitiven Bereich größtmögliche Transparenz gewährleistet sein.

Der Kunde möchte einen verständlichen Überblick über seine Anlagen haben, Entwicklungen genau nachvollziehen oder jederzeit über sein Vermögen verfügen können.

Seite zwei: Intuitive Benutzerführung

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...